weinverkostungen.de

Archiv für März, 2008

Weingut Knebel Riesling Von den Terrassen

Montag, 31. März 2008

Ob dieser Riesling vom Weingut Reinhard und Beate Knebel ein passender Terrassenwein ist, wird offen bleiben. Er stammt jedoch von Terrassen die den durch Grau- und Blauschiefer geprägten Winninger Weinberge. Diese sind extrem steil. Dabei umfasst das Weingut Knebel lediglich 7 Hektar. Zum Riesling: Dieser Wein vom Weingut Knebel zeigt sich extrem dunkel im Glas. Die Farbe ist fast schon Braun. Bei relativ jungen Weinen habe ich das noch nie gesehen. Der Riesling zieht deutliche Schlieren im Glas. Es sind höhere Oechlegrade zu vermuten. Zudem haben die Reben offensichtlich recht viel Sonne gesehen. Der Riesling “Von den Terrassen” hat einen intensiven fruchtigen Geruch. Diese Frucht ist auch im Mund nachzuvollziehen. Sie geht in Richtung von Südfrüchten. Dabei ist sie mineralisch untermalt. Dieser Riesling vom Weingut Knebel hat wenig Säure, was ihn als etwas langweilig erscheinen lässt. Dafür hat er einen sehr langen Nachhall. Er erscheint als eine Essenz von einem Wein. [mehr…]

Steuerfahndung bei Klaus Zumwinkel

Samstag, 29. März 2008

Bild: Thomas GüntherNoch sind nicht alle Details zur Steueraffaire um Klaus Zumwinkel – dem ehemaligen Post-Chef – aufgeklärt. Die Steuerfahndung traf morgens bei Zumwinkel zuhause ein und durchsuchte das Gebäude. Immer wieder waren die Bilder von beschlagnamten Material zu sehen. Dabei wurde obriges Bild immer wieder gezeigt. Darauf ist ein PKW der Steuerfahndung zu sehen, in dem Kisten verladen wurden. Dabei ist auch eine Weinkiste vom Schloss Vollrads aus dem Rheingau (die weiße Kiste rechts von dem Beamten der Steuerfahndung; leider ist das Bild etwas verschwommen). Nun fragt sich woher die leere Kiste stammt. Ist sie vom Ex-Post-Chef Klaus Zumwinkel? Oder wurde sie von der Steuerfahndung mitgebracht? Stammt die Kiste gar von der letzten Betriebsfeier der Steuerfahndung? Wie gesagt: Nicht alle Fragen um die Steueraffaire von Klaus Zumwinkel sind geklärt. Sachdienliche Hinweise nimmt dieser Weinblog gerne entgegen.

Poggio Bonelli Chianti Classico

Freitag, 28. März 2008

Poggio Bonelli ist ein recht bekannter Erzeuger für guten Chianti. Der hier zur Verkostung stehende Wein stammt aus dem Jahr 2004 und besteht zu 100% aus Sangiovese. Der Poggio Bonelli Chianti Classico hat eine schöne kräftige rubinrote Farbe. Er hat einen intensieven Duft nach Waldbeeren und Krischen. Dieser ist etwas vanillig untermalt. Dabei sind leider auch die 13,5% Alkohol herauszuriechen. Geschmacklich ist er jedoch kaum alkoholisch. Dafür sorgt auch eine kräftige und harmonische Säure. Der Abgang beim Chianti Classico von Poggio Bonelli ist lang und sehr weich. Schöner Wein, der Spaß macht. Ob man ihm nun 89 Punke geben soll – wie es der Falstaff gemacht hat – möchte ich bezweifeln. [mehr…]

Angespannter Flaschenmarkt

Mittwoch, 26. März 2008

Als eine Flasche bezeichnet zu werden, ist nicht gerade ein Kompliment. Nun scheinen Flaschen in einen sehr guten Ruf zu kommen. Denn gut ist, was teuer ist. Und Flaschen Sie werden seit Jahren immer teurer. Bis zu 20% jährlicher Preissteigerung für Weinflaschen waren in den letzten Jahren zu beobachten. Dies hängt ganz wesentlich mit der gestiegenen Kosten für Glas und Energie zusammen. Und so werden die Winzer ihre gestiegenen Kosten auf die gefüllten Flaschen aufschlagen müssen. Bei hochpreisigen Produkten wird dies sicherlich kaum bemerkbar sein. Beim Wein aus dem Discounter machen diese Materialkosten jedoch einen größeren Anteil am fertigen Produkt aus.

Masdoro Frizzante rosso

Dienstag, 25. März 2008

Masdoro Frizzante rossoDie Welt des Schaumweins ist polarisiert. Zum einen gibt es erfolgreiche Traditionsprodukte. Da sind Champagner, Cava oder auch der klassische Riesling-Sekt zu nennen. Zum anderen tauchen immer wieder überraschende Neuentwicklungen auf. Eine davon ist der Masdoro. Ein weiterer Streitpunkt beim Schaumwein ist die Fragestellung, ob man eine oder mehrere Rebsorten verwendet. Beim Champagner werden meist drei Rebsorten verwandt (eine weiße und zwei rote). Lediglich der Blanc de Blanc besteht aus Chardonnay. Bei dem roten Masdoro wird nur die Rebsorte Marzemino verwendet. Diese wird auch in Weinen häufig reinrebsortig verwendet. Man findet sie häufig im Trentino. Es handelt sich hierbei um die Lieblingsrebsorte von Amadeus Mozart. Dieser Masdoro ist als Frizzante erzeugt. Das ist also wie beim Prosecco eine Form mit weniger Kohlensäure. Auch bei diesem Schaumwein ist der typische Verschluss mit einem Bändchen vorhanden. [mehr…]

ProWein Bordeaux Grand Cru

Montag, 24. März 2008

Bild: Thomas GüntherProWein 2008 (10) Über die Bordeaux Grand Cru Verkostung anlässlich der ProWein habe ich hier schon berichtet. Es ist jedoch noch etwas nachzutragen. So schien mir der präsentierte Jahrgang 2005 doch etwas zu sehr gelobt zu sein. Was ich an Grand Cru aus Bordeaux im Glas hatte war rundum ganz positiv, wieder von einem Jahrhundertjahrgang zu sprechen halte ich jedoch etwas übertrieben. Sicherlich sind frühe Punktbewertungen von den üblich Verdächtigen ganz gut gelaufen. Auch der Verkauf der Bordeaux Grand Cru ist im Vorfeld der ProWein sehr gut gelaufen. Und dies trotz Rekordpreisen. Nun muss ich aber noch zwei Einschränkungen zur Bewertung des Jahrgangs angeben. Erstens war ich immer noch etwas erkältet. Zweitens möchte ich bestreiten, dass das vollkommene Potenzial der Bordeaux Grand Cru zum jetzigen Zeitpunkt erschlossen und bewertet werden kann. Ich fand viele der Weine einfach zu säurelastig. Ich denke mit, dass es sicherlich den Erzeugern aus Bordeaux positiv anzulasten ist, mit der Veröffentlichung der Grand Cru zwei Jahre zu warten. Jung sind sie dann aber immer noch. [mehr…]