weinverkostungen.de

Archiv für Juni, 2008

Reblaus

Montag, 30. Juni 2008

Die Reblaus (Viteus vitifoliae) ist ein sehr gefährlicher Schädling für den Weinbau. In den 1860er Jahren wurde sie aus Nordamerika nach Europa eingeschleppt. Dies passierte über London. Ab 1863 ist die Reblaus in Frankreich nachgewiesen. Bis 1885 hatte sie weite Teile des französischen Weinbaus zerstört. Seit 1874 ist sie auch in den deutschen Weinbaugebieten in Erscheinung getreten. Bei den wurzelechten Reben hat sie erhebliche Schäden verursacht. Das Aufpfropfen bietet einen Schutz vor der Reblaus. Lediglich an der Mosel, in Ungarn und in Südamerika gibt es noch wurzelechte Reben, für die sich die Reblaus nicht interessiert.

Castell Castell 1224 Rotwein trocken

Sonntag, 29. Juni 2008

Nun steht ein Rotwein-Cuvée zur Verkostung an. Es handelt sich um den 1224 von Castell-Castell aus dem Jahre 2006. Die Jahreszahl bezieht sich auf eine Erwähnung von Graf Rupert II. in diesem Jahr. In dem 1224 sind die Rebsorten Dornfelder, Domina und Portugieser verwendet. Der Wein ist dunkel im Glas. In der Nase sticht der kompottige Dornfelder hervor. Eigentlich macht man ja ein Cuvee um die Vorzüge der verschiedenen Rebsorten zu vereinigen. Hier kommt es mir etwas anders vor. Nach etwas Luftzufuhr verbesserte sich der Geschmackseindruck etwas. Mir waren hervorragende Rieslinge von Castell-Castell bekannt. Der 1224-Rotwein aus 2006 ist jedoch leider eine Enttäuschung. [mehr…]

Maredsous

Freitag, 27. Juni 2008

Maredsous ist eins der kleineren und in Deutschland unbekannteren Abteibiere. Es gibt auch einen Käse der so heißt und ursprünglich vom selben Kloster stammt. Das Maredsous-Bier wird inzwischen von der belgischen Brauerei Duvel Moortgaat gebraut. Hier wird jetzt das Triple Maredsous 10 verkostet. Es ist schön kräftig und hat eine dunkle Farbe. Der Geschmack ist recht interessant. Dabei sind medizinale Noten vorhanden. Zudem ist es etwas süß und caramellig. Das ist doch etwas anstrengend. Und trotzdem das Maredsous Triple hervorragend ist, kann man davon nicht viel trinken. Diese Bier ist eine sehr schöne Abwechslung in dem globalen Pils-Einerlei.

Viala Secco rosso Rotwein

Donnerstag, 26. Juni 2008

vialaViala, jetzt gibt es Viala Secco rosso aus einer unteren Etage eines Regals im benachbarten Supermarkt. Da kaufe ich eigentlich keinen Rotwein, sondern lediglich meine Lebensmittel für den täglichen Bedarf. Aber nun nehme ich mal eine Flasche Rotwein mit. Nur um herauszufinden, was andere Manschen so trinken oder was dieser Anbieter denn so meint, was seinen Kunden gefallen könnte. Aber eigentlich macht mich das Etikett stutzig. Es ist ein Rotwein ohne Jahresangabe, ohne Rebsortenkennzeichnung und ohne Angabe eines Anbaugebietes. Keine Ahnung was man hier in die Flasche gebracht hat. Es ist lediglich bekannt, dass dieser Wein aus Italien kommt. So steht es auf dem steht auf dem Etikett von diesem Viala. Das Gebiet oder die Region ist dabei nicht angegeben. [mehr…]

VDP-Baden präsentiert den Jahrgang 2007

Mittwoch, 25. Juni 2008

Foto: Thomas GüntherAm Montag gab es eine Veranstaltung des VDP-Baden in Köln. Dabei standen die Weißweine vom Jahrgang 2007 und die Rotweine der vorherigen beiden Jahrgänge in angenehmer Atmosphäre zur Verkostung. Trotz der Mischung von Fachpublikum und Endverbrauchern fiel sehr positiv auf, dass die Winzer von der Qualität ihrer Weine überzeugt sind und keine schnellen Geschäfte suchen. Der Sterns Eventsalon hatte sich wieder einmal herausgeputzt. Lediglich die Hintergrundgeräusche – die an die Band Einstürzende Neubauten erinnerten, jedoch von einer Baustelle bei den Nachbaren herrührten – störten etwas beim Verkosten, da sie nicht zu den harmonischen Weinen passten. [mehr…]

VDP-Baden im Sterns Eventsalon in Köln

Dienstag, 24. Juni 2008

Foto: Thomas GüntherHeute gab es eine Präsentation des VDP-Baden im Sterns Eventsalon in Köln. Diese hatte ich natürlich besucht. Dabei sind mir viele weiße Weine positiv aufgefallen. Vor allem einige Rieslinge zeigten, dass die Winzer im VDP-Baden mit ihren Weinen durchaus mit der Spitze im der deutschen Rieslinge mithalten können. Zu häufig wird Baden als Rotwein-Region verkannt. Morgen wird es an dieser Stelle eine detaillierte Auseinandersetzung mit der Weinprobe im Köln geben.