weinverkostungen.de

Archiv für Oktober, 2010

Huerta de Albala mit Taberner No. 1

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Huerta de Albala mit Taberner No. 1In den vergangen Tagen gab es in Düsseldorf eine Möglichkeit die Weine des Weinguts Huerta de Albala in Andalusien zu probieren. Dieses Weingut wurde 2002 von Vicente Taberner Carsi (Foto) mit erheblichem Aufwand gegründet. Dabei gilt Andalusien nicht unbedingt als Anbaugebiet für trockenen Rotwein. Bekannt ist es eher für den Sherry. Und so werden die Weine vom der Huerta de Albala auch als “Tinto de la Tierra de Cadiz” vermarktet. Landweine könnte man sagen. Weingutsbesitzer Vicente Taberner Carsi meint dazu aber, dass man eine D.O. (Denominación de Origen) für diese Weine gar nicht braucht. Vielmehr sprechen die Rotweine für sich selbst. [mehr…]

Wieninger Wiener Gemischter Satz 2009

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Wieninger Wiener Gemischter Satz 2009Es gibt eingige Weingüter aus Österreich, die ich besonders schätze. Das Wiener Weingut Wieninger gehört eindeutig dazu. Die Grünen Veltliner sind meistens hervorragend. Nun habe ich den Wiener Gemischten Satz von Wieninger im Glas. Das ist immer ein strittige Thema. Kritiker des Gemischten Satzes (auch Mischsatz genannt) argumentieren unter anderem mit verschiedenen Reifezeitpunkten der Trauben. In diesem Weisswein vom Weingut Wieninger wurden die Rebsorten Grüner Veltliner, Riesling und Chardonnay verwendet. [mehr…]

Monastrell aus der Region Murcia

Dienstag, 19. Oktober 2010

Monastrell aus der Region MurciaVor einigen Tagen fand in Köln eine Verkostung von Weinen aus der Region Murcia statt. Dabei stand die Rebsorte Monastrell im Zentrum. In der Region Murcia existieren die drei Anbaugebiete (D.O.) Jumilla, Yecla und Bullas. Das Bullas in Deutschland etwas unbekannter ist, hängt mit der relativ geringeren Größe von 2.300 Hektar. Yecla umfasst 7.200 Hektar und Jumilla dürfe mit seinen 30.000 Hektar auch vielen Konsumenten in Deutschland ein Begriff sein. Sogar in vielen Supermärkten sind Weine aus der Rebsorte Monastrell aus Jumilla vertreten. [mehr…]

Tintilla de Rota

Sonntag, 17. Oktober 2010

Tintilla de Rota ist eine rote Rebsorte in Andalusien. In anderen Anbaugebieten wie z.B. dem Rioja oder auch Navarra wird sie auch Graciano genannt. Zahlreiche weitere Synonyme lassen auf eine weite Verbreitung der Rebsorte Tintilla de Rota schließen. In Languedoc-Roussillon kannte man sie auch unter dem Namen Morrastel. Weiterer Anbau von der Rebsorte Tintilla de Rota findet auch in Italien, Bulgarien, Argentinien, Brasilien, Tunesien und Algerien. [mehr…]

Vino Nobile blickt zuversichtlich auf den Jahrgang 2010

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Über die endgültige Qualität des Vino Nobile des Jahrgangs 2010 wird man noch nicht viel sagen können. Die Hoffnung auf hervorragende Qualität sind in Montepulciano vor dem Hintergrund guter Wetterbedingungen im Jahresverlauf (geringer Luftfeuchtigkeit nicht zu geringe Niedrigsttemperaturen) groß. Auch der Sommer war nicht zu trocken für die Reben. Der Zustand der Sangiovese-Trauben für den Vino Nobile ist ausgezeichnet, da es keine signifikanten Anzeichen von Fäulnis oder Schädlingen gibt. [mehr…]

Vereinigte Hospitien Wiltinger Hölle Kabinett feinherb

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Vereinigte Hospitien Wiltinger Hölle Kabinett feinherbDas Weingut Vereinigte Hospitien ist eine der Urgesteine im Anbaugebiet Mosel. Man reklamiert den ältesten Weinkeller Deutschlands für sich und baut sehr wahrscheinlich schon seit 1464 Riesling an. Es kann aber auch schon etwas länger sein. Gründungsmitglied des VDP vor 100 Jahren ist man auch. Heute bewirtschaftet das Weingut Vereinigte Hospitien ca. 25 Hektar mit 90% Riesling und dem Rest Burgundersorten. In vielen Ersten Lagen sind Rebflächen vorhanden, wie im Scharzhofberg, im Kanzemer Altenberg oder auch im Piesporter Goldtröpfchen. Die Erste Lage Wiltinger Hölle ist sogar im Alleinbesitz der Vereinigten Hospitien. Die 1,5 Hektar an der Saar bestehen hauptsächlich aus Grauschiefer. [mehr…]