weinverkostungen.de

Archiv für August, 2011

Chateau de Pizay mit Morgon

Montag, 29. August 2011

Chateau de Pizay mit Morgon[Das Beaujolais entdecken #05] Das Chateau de Pizay hat gleich mehrer Reize. Neben den Weinen besteht hier ein 4-Sterne Hotel mit 68 Zimmern und umfangreichen Spa-Angeboten. Sehr eindrucksvoll ist auch der etwas extravagant gestaltete Garten aus dem 18. Jahrhundert. Schon allein dieser ist eine Reise wert. Währen da nicht auch noch die Rotweine des Beaujolais. Auf dem Chateau de Pizay erzeugt man vor allem im Cru Morgon. Auf den 75 Hektar Weinbergen wird jedoch auch weißer Beaujolais aus Chardonnay erzeugt. Zudem gibt es noch einen Rotwein aus dem jüngsten (zehnten) Cru Regnie und aus Brouilly, wo man auf dem Chateau Saint Lager erzeugt. [mehr…]

Chateau de la Chaize mit Brouilly

Sonntag, 28. August 2011

Chateau de la Chaise mit Brouilly[Das Beaujolais entdecken #04] Wenn man meint im Beaujolais gibt es keine wirklichen Schlösser, sollte man mal beim Chateau de la Chaize vorbeifahren. Mitten in den Weinbergen des Cru Brouilly liegt dieses Anwesen mit dazu passendem Garten. Mit ca. 100 Hektar bewirtschaftet man auf dem Chateau de la Chaize 8% des gesamten Cru und ist damit hier der größte Erzeuger. Ein großer Teil der Weinstöcke mit Gamay sind älter als 55 Jahre. Man tauscht in den Weinbergen jährlich 2% der Reben aus um ihn vital zu behalten. Das Chateau de la Chaize ist in Blickweite vom Mont Brouilly entfernt, an dem das Cru Cote de Brouilly liegt. Bei Nordwinden schützt der Berg die Reben, die in Richtung Südost bis Südwest angeordnet sind. Dadurch entsteht bei den Beaujolais des Chateau de la Chaize eine gute Traubenreife. [mehr…]

Jahrgangsbewertung Beaujolais

Mittwoch, 10. August 2011

Jahrgangsbewertung Beaujolais[Das Beaujolais entdecken #03] Im Beaujolais ist man mit den vergangenen drei Jahrgängen vorauf glücklich. So kann man – wenn man im Anbaugebiet unterwegs ist – ein regelrechtes Leuchen in den Augen der Winzer sehen, sobald es um 2009 geht. Zwar werden die ebenfalls sehr guten Jahrgänge 2010 und 2008 vor allem als typischer gelobt; und dies auch zu recht. Jedoch bietet 2009 aufgrund der Reife der Trauben und der daraus entstandenen höheren Konzentration der Frucht einen sympathischen Einstig in die Rotweine aus dem Beaujolais. Als nahezu perfekten Jahrgang kann man seine geringere Typizität sehen, da es diese guten Bedingungen im Jahresverlauf in dieser Form selten im Beaujolais gibt. [mehr…]