weinverkostungen.de

Alkoholverbot bei der Deutschen Bahn?

Alkoholverbot Deutsche BahnDerzeit diskutiert man bei der Deutschen Bahn um ein Alkoholverbot. Betroffen soll vorerst der Nah- und Regionalverkehr sein. Die Gewerkschaft der Polizei befürwortet ein solches generelles Alkoholverbot bei der Deutschen Bahn. Der Vorsitzende der Bahngewerkschaft GDBA, Klaus-Dieter Hommel, sprach sich gegen einseitige Verbote aus, begrüßte aber Diskussionen, wie die Sicherheit in den Bahnen erhöht werden kann.

Der Fahrgastverband ProBahn verweist darauf, dass die Deutsche Bahn mit einem Alkoholverbot eine bestimmte Zielgruppe verprellen würde. Diese benutzen genau wegen dem Alkoholkonsum öffentliche Verkehrsmittel. Darunter sind sicherlich nicht nur erfreuliche Zeitgenossen. Es handelt sich häufig um Fussballfans oder Kegelklubs, die z.B. am Freitag Nachmittag zum Sauerlandstern fahren und im Zug schon mal in Stimmung kommen. Aber stören die wirklich?

Ein weiteres Problem eines Alkoholverbots liegt darin, dass die Deutsche Bahn seit Jahren in ihren Bord-Bistros für ein gutes Weinangebot wirbt und dieses tatsächlich enorm verbessert hat. Auch an Fahrkarten-Automaten wird dafür geworben. Zudem ist die Deutsche Bahn auf den Genuss-Trend aufgesprungen und bietet gezielt Weinreisen an. Und auch in Regionalzügen verkaufen Fahrkartenkontrolleure neben Softdrinks auch Bier und Wein.

Alkoholverbot dbDie Diskussion um ein Alkoholverbot in den Regionalzügen erinnert etwas an die Alkoholverbote in den deutschen Innenstädten. Da ist das Biertrinken an der längsten Theke der Welt in Düsseldorf verboten, außer man bestellt es an einem Tisch vor dem Lokal. Genau das selbe würde in den Zügen der Deutschen Bahn entstehen. Im Bord-Bistro darf man teuer Bier und Wein kaufen und natürlich auch trinken. Mitbringen darf man es dann nicht mehr. Doch was ist, wenn man mit Getränken intus schon den Zug betritt?

Das wesentliche Problem eines Alkoholverbotes bei der Deutschen Bahn wird jedoch in der Umsetzung bemerkbar werden. Schon das Rauchverbot in Bahnen und die Einschränkung auf Raucherinseln auf Bahnhöfen wird nicht umfassend durchgesetzt. Genau hier scheint das Hauptproblem der ganzen Debatte zu liegen: Wer Gewalt und Zerstörungen durch Alkoholeinfluss verhindern will, braucht dafür auch das nötige Personal. Einfache Verbote reichen nicht. So wie Alkohol keine Probleme löst, tut es ein Verbot ebenso wenig.


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Alkoholverbot bei der Deutschen Bahn?

 

Comments are closed.