weinverkostungen.de

Beerenauslese

Eine Beerenauslesen ist nach der Trockenbeerenauslese und dem Eiswein die höchste Prädikatsstufe bei deutschen Qualitätsweinen. Unter ihr gibt es die Prädikatsstufen Kabinett, Spätlese und Auslese. Es handelt sich bei der Beerenauslese um natursüße Weine aus überreifen und edelfaulen Beeren, die von der Botrytis cinerea geprägt sind. Diese Trauben werden traditionell mit der Hand gelesen. Beerenauslesen haben eine dunkle Gelbe Farbe und lassen sich manchmal bis zu Jahrzehnten lagern. Die Trauben müssen mindestens vor der Ernte je nach Anbaugebeit zwischen 125 und 128 Grad Oechsle ausweisen,


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Beerenauslese

 

Comments are closed.