weinverkostungen.de

Botrytis

Botrytis ist ein Grauschimmelpilz. Es ist in der Lage fast 300 Pflanzenarten zu befallen. Im Weinbau gibt es zwei gegensätzliche Wirkungszusammenhänge der Botrytis. Wenn der Schimmelpilz unreife Trauben befällt, vernichtet er die Ernte. Diese, als Rohfäule bezeichnete Wirkung, kann bei feuchtwarmer Witterung auftreten. Ein positives Ergebnis kann Botrytis in Form der Edelfäule erzeugen. Hierbei sind die Trauben vollreif. Der Botrytis-Pilz macht hierbei die Haut der Trauben durchlässiger für Wasser. Dadurch verdunstet das Wasser aus der Traube schneller. Bei dieser Botrytis konzentrieren sich die geschmacksprägenden Stoffe und der Fruchtzucker in der Traube. Das Ergebnis sind konzentrierte süße Weine, die meist eine hohe Lagerfähigkeit aufweisen.


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Botrytis

 

Comments are closed.