weinverkostungen.de

Brunello di Montalcino 2006 Selezione

Brunello di Montalcino 2006 SelezioneKommen wir nun zum zweiten Teil des Verkostungsreports des Brunello di Montalcino aus dem Jahrgang 2006 (hier Teil 1). Die Kategorie Selezione ist etwas erklärungsbedürftig. Einige Erzeuger in Montalcino vermarkten nicht nur ihren einen Brunello, sondern auch noch einen zweiten ebenso als Brunello zugelassenen Wein. Das nennt man dann Selezione. Diese ist meistens etwas teurer als der normale Brunello des Erzeugers. Sie kann z.B. von einer Einzellage stammen oder auch aus besonders hochwertigen Trauben bestehen.

Einige Erzeuger, wie z.B. Caparzo vermarkten ihre Selezione nur in besonders guten Jahren. Bei Caparzo handelt es sich beim La Casa beispielsweise um eine Einzellage. Der normale Brunello wird hier dann aus drei oder vier verschiedenen Lagen zusammen erzeugt. Anders als in Deutschland gibt es in der Toskana keine Lagenklassifizierung und selten historische Namen.

Es liegt auf der Hand, dass diese Selezione nicht unbedingt besser bewertet werden müssen, nur weil sie höherpreisig angesiedelt sind. Manchmal ist gerade die Eigenwilligkeit dieses Brunello di Montalcino eher problematisch. Denn auch mit der Komposition von Trauben aus verschiedenen Lagen lassen sich Vorzüge zusammenführen. Bei den verkosteten Brunello ist jeweils der Erzeuger und dann der Name der Selezione angegeben.

Altesino – Montosoli
Rubin mit bräunlichem Einschlag und ziegelrotem Rand, Mocca in der Nase, zweite Nase mit Kirsche und etwas Holz, kräftiger Gaumen, Frucht hält lange an. 90

Banfi – Poggio alle Mura
Dunkles Rubin mit leichten Eintrübungen, wuchtige Nase mit Kirsche Casis und Vanille,; in der zweiten Nase sind Röstaromen und etwas Kaffee, am Gaumen leichter und etwas grün, das hätte Größe sein können, doch leider ein Blender. 88

Barbi – Vigna del Fiore
Rubinrot, Cherry-Coke mit etwas Würze in der Nase, wuchtiger Gaumen mit Holz und Säure, etwas Caramel macht es nicht milder, das bleibt dann auch einige Zeit so. 89

Caparzo – La Casa
Klares Rubinrot, süße Frucht mit Vanille in der Nase, der Gaumen ist passend aber fein, die Säure sehr gut integriert, angenehm lang. 89

Castello Romitorio – XXV Vendemmia
Rubinrot, Röstaromen in der Nase, Alkohol in der Zweiten Nase, prägnante Säure, die bleibt. 85

Brunello di Montalcino 2006 Selezione
Castiglion Del Bosco – Campo del Drago Brunello 2006

Castiglion Del Bosco – Campo del Drago
Kräftiges Rubin, Leder und Tabak in der Nase, Brombeeren in der zweiten Nase, guter Auftritt am Gaumen, der eine schöne Verbindung von Frucht und Säure darstellt. Gute Länge. 91

Ciacci Piccolomini D’Aragona – Pianrosso
Dunkles Rubinrot, animierender floraler Duft, eingelegte Waldfrüchte in der zweiten Nase, kräftiger und zugleich ausgewogener Gaumen, gute Länge. 88

Donatella Cinelli Colombini – Prime Donne
Dunkelrubin, etwas marmeladig in der Nase, Würze mit Nelken am Gaumen, kräftigere Säure, lang. 87

Il Marroneto – Madonna delle Grazie
Rubinrot mit leicht violettem Einschlag, Kirsche in der Nase, kräftige Säure, entwickelt sich feiner weiter, gute Länge. 88

La Lecciaia – Vigna Manapetra
Dunkles klares Rubin, rustikal Holzig in der Nase, in der zweiten Nase sind noch etwas unreife Schwarze Johannisbeeren, der Gaumen ist trotz aller Kraft recht ausgewogen, gute Länge. 86

La Mannella – I Poggiarelli
Rubinrot, Schwarze Johannisbeeren in der Nase, kurz kräftige Säure dann harmonisch lang. 85

Brunello di Montalcino 2006 Selezione
La Togata – La Togata dei Togati Brunello 2006

La Togata – La Togata dei Togati
Sehr dunkles Rubin, konzentrierte Brombeeren in der Nase, erst etwas süßlich am Gaumen, dann kommt Säure, die etwas zu kräftig wirkt, runder Nachhall macht hier die Qualität aus. 90

Mastrojanni – Vigna Schena Dasino
Dunkles Rubin mir bräunlichem Einschlag und ziegelrotem Rand, leichte Frucht in der Nase, langweiliger Gaumen mit noch etwas grün wirkender Säure, dezent marmeladig in der Länge. 86

Mocali – Vigna delle Raunate
Sehr dunkles Rubin mit bräunlicher Einfärbung, Schokolade und Leder in der Nase, in der zweiten Nase gereifte Töne, bei denen dieser Wein blind verkostet wesentlich älter geschätzt werden würde, kräftige Säure, dann marmeladig am Gaumen, auch hier tauchen. 84

San Filippo – Le Lucere
Dunkelrubin mit hellem Rand, Schwarze Johannisbeere in der Nase, Fruchtcocktail in der zweiten Nase, trotz kräftiger Säure wirkt das insgesamt etwas dünn, Nachhall ist aber schön. 86

San Polino – Vigna
Dunkles Rubin, etwas kitschig wirkende Kirsche in der Nase, dunkle Schokoladensplitter in der zweiten Nase, die Säure wirkt etwas grün, Länge. 85

Brunello di Montalcino 2006 Selezione
Tassi / Franci Franca – Franci Brunello 2006

Tassi / Franci Franca – Franci
Klares Dunkelrubin im Glas, Schokolade mit getrockneten Kirschen in der Nase, Kirschsirup in der zweiten Nase, kräftige aber gut eingebundene Säure, angenehm langer Nachhall, der die Kirsche sauber und reif herausarbeitet. Ein Kirschwein eben. 90

Tenute Silvio Nardi – Vigna Manachiara
Dunkles Rubinrot, brotig in der Nase (frisches Mischbrot), dunkle eingelegte Früchte in der zweiten Nase, kräftige Säure, hält an. 85

Tiezzi – Vigna Soccorso
Klar und dunkel Rubin, Unterholz in der Nase, zweite Nase mit Vanille, trocken am Gaumen, Säure geht schnell weg und hinterlässt eine dünne Frucht. 84

In den kommenden Tagen folgen die Verkostungen des Brunello Riserva 2005 und des Rosso di Montalcino 2009.


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Brunello di Montalcino 2006 Selezione

 

Comments are closed.