weinverkostungen.de

Brunello di Montalcino Jahrgang 2005

Brunello di Montalcino Jahrgang 2005Endlich können unsere Verkostungsnotizen und Weinbewertungen des Brunello di Montalcino Jahrgang 2005 veröffentlicht werden. Diese entstanden bei der Veranstaltung Benvenuto Brunello in Montalcino, bei der ein großer Teil der dortigen Weinerzeuger ihre aktuellen Weine zur Probe stellten. Wie schon im Vorfeld vermutet, ist der Jahrgang 2005 nicht ganz einfach beim Brunello di Montalcino. Dies bestätigten einige Weine, die nicht ausgewogen waren, bei denen die Säure nicht in einem rechten Verhältnis stand (meist zu kräftig) .

Viele der Brunello blieben hinter dem zurück, was man unter dieser Bezeichnung erwartet. Leider trifft dies auch auf einige von uns eigentlich sehr geschätzte Erzeuger zu. Da wir den Brunello di Montalcino blind verkostet haben, gab es da aber keinerlei Schonung oder Beschönigung. Zugleich schafften es aus unserer Sicht aber auch zwei Erzeuger mit dem Jahrgang 2005 mehr als 90 Punkte zu erreichen. Beim Brunello 2005 kann man jedoch Camigliano, Tornesi und allenfalls noch Banfi von der pauschalen Kritik herausnehmen (jedenfalls bei dem was wir aus dem Jahrgang 2005 verkostet haben).

Agricola Centolani – Tenute Friggiali e Pietranera
Rubin mit brauner Einfärbung, dunkle Beeren und etwas Tabak in der Nase, weich und zugleich frisch am Gaumen, leichte Bitternote, bestimmt auch den langen Nachhall.
81

Argiano
Braun bis Ziegelrot, kräftig tiefe Nase mit Leder und Schokolade, zweite Nase reife Kirsche, leichtfüßig am Gaumen, aber rund und mittel in der Länge.
84

Banfi
Dezent ausgewogene Nase mit leichter Pflaume, zweite Nase dunkle Schokolade, dann weicher Gaumen, sehr gut integrierte Säure bringt gutes Rückrad, im langen Nachhall klingt kurz Vanille an.
89

Camigliano
Bräunlicher, Vanille, Kaffee und Kirsche in der Nase, in der zweiten Nase sind reife Früchte, druckvolle Säure, die in einen harmonischen Nachhall mit eingelegten roten (Wald)-früchten endet.
92

Brunello di Montalcino Jahrgang 2005Brunello 2005

Cantina di Montalcino
Bräunlich fast bis Kaffee, vanilliges Holz in der Nase, erst weich mit sanfter Kirsche, diese bleibt als Sauerkirsche in Nachhall stehen.
82

Caparzo
Bräunliche Eintrübungen, dunkler Kirsch-Schokoladen Geruch, mit frischen Noten in der zweiten Nase, Säure macht kurz Druck um dann in einen fruchtig reifen Nachhall überzuleiten.
86

Casanuova delle Cerbaie
Braun mit orangem Rand, Tabak und Kirschfrucht in der Nase, frisch am Gaumen bei gut integrierter Säure, im Nachhall ist etwas Frucht und Leder.
83

Castelgiocondo
Dunkleres Braun, alkoholstichige Nase mit Vanille im Hintergrund, Gaumen mit etwas kurzer Sauerkirsche und dezent Karamell, von Säure geprägter Nachhall mit kurz aufblitzendem Cassis.
84

Castiglion del Bosco
Trübes Braun, Vanille und Karamell in der Nase, Kirsche in der zweiten Nase, zu kräftige Säure am Gaumen, Leder und Tabak im Nachhall.
79

Ciacci Piccolomini D’Aragona
Hell-trübes Orange, intensive reife Frucht in der Nase, etwas Alkohol sticht durch, kräftigere Säure macht sich Platz und harmonisiert sich im längeren Nachhall.
84

Poggio il Castellare
Dunkel-trübes Braun, Veilchen in der Nase, zweite Nase Holz mit etwas eingelegter Frucht, metallische Säure, nicht sehr lang.
82

Col D’Orico
Dezente Nase, Frucht-Vanille-Jogurt mit Alkoholstich, kräftige Säure, bleibt so stehen, am Ende blitzt noch mal etwas Sauerkirsche.
80

Donatella Cinelli Colombini
Dunkelbraun mit klarem Rand, kompottig Cassis, holzige Säure, Bitteranflüge im Nachhall.
78

Fanti
Dunkles Braun, kräftiger Kaffee, Kirsche, gut eingebundene Säure, unterschwellig Karamell im Nachhall.
84

Gianni Brunelli – Le Chiuse di Sotto
Helles Braun, orange Reflexe, etwas unreife Johannisbeere in der Nase, Säure, Länge.
82

Il Paradiso di Manfredi
Bräunlich, Kaffee und Karamell in der Nase, gut eingebundene Säure jedoch etwas schlaff, entwickelt sich im Mund positiv, runder Nachhall.
84

Il Poggione
Nase nach Sauerkirsche, intensive Säure mit leichten Bittertönen im Mund.
79

L’Aietta
Helleres Rotbraun, frische Nase mit Zypressen, passend druckvoll am Gaumen, harmonierender Nachhall mit Kirsche, Pflaumen und Cassis.
85

Brunello di Montalcino Jahrgang 2005Brunello 2005

La Campana
Dichtes Rot mit braunen Reflexen, Flieder und etwas Veilchen in der Nase, dezentes Holz in der zweiten Nase, kräftigere und frische Sauerkirschsäure am Gaumen, Länge, animierender Wein.
86

La Fortuna
Primere Vanille in der Nase, die in der zweiten Nase etwas erdig wirkt, Wick-Kischbonbon am Gaumen, etwas holziger Nachhall.
83

La Mannella
Braun mit orangen Reflexen, Karamell-Kaffee in der Nase, zweite Nase vielschichtig und viel versprechend, kräftige unausgewogene Säure, die sich nicht positiv entwickelt.
79

La Poderina
Dunkles Rotbraun, Veilchenduft mit Süße, auch am Gaumen Veilchen mit dezenter Frucht und Säure untermalt, mittellang.
83

La Togata
Relativ hell, brauner Kakao, leicht am Gaumen Vanille, eher kurzer Nachhall.
81

La Velona – Monade 90
Trübes Braun mit orangem Rand, leichter Stich in der Nase mit Strohblumen und zarter Frucht im Hintergrund, kräftige Säure, bleibt stehen.
84

Lambardi
Helles Braun mit orangen Reflexen, Karamell-Kirsche in der Nase, leicht grüne Säure, der Nachhall bringt nichts Positives hinzu.
80

Brunello di Montalcino Jahrgang 2005Brunello 2005

Lazzeretti
Dunkleres Braun, süßer Kaffee in der Nase, etwas unausgewogene Säure, kurzes Fruchtaufblitzen im Nachhall.
81

Le Chuise
Karamell mit Holz in der Nase, leichter Stich fällt in der zweiten Nase auf, kurz Kaffee am Gaumen, dann nur noch Säure.
82

Le Macioche
Süßliche Veilchen in der Nase, süßlicher Schweiß in der zweiten Nase, intensive Säure, im rustikalen Nachhall wird an die Veilchen erinnert.
82

Lisini
Bräunlich, Röstaromen, zweite Nase Kirsche mit Alkohol, etwas dünn am Gaumen, mittlere Säure, Kaffee mit leichter Bitternote im Nachhall, weit hinten spiegelt sich etwas Vanille.
81

Palazzo
Braun mit orangen Rand, warme Frucht und Heu in der Nase, brauner Zucker in der zweiten Nase, Amarenakirsche im Mund, von Säue geprägter Nachhall, etwas Frucht blitz auf.
83

San Filippo
Helles Braun, süße Kirschen mit Cassis, stichig, runde Tanine am Gaumen, im Nachhall etwas fruchtige Süße.
85

San Polino
Karamell und Amarenakirsche in der Nase, in der zweiten Nase ist diese Kirsche extrem Süß, säure macht druck am Gaumen, im langen Nachhall mischt sich diese Amarenakirsche mit einer Sauerkirsche, kurz blitzt dabei Holz auf.
82

Siro Pacenti
Holznase an der Grenze zum Fehler, extreme Säure die den Mund lange belegt.
78

Solaria
Helles Braun mit orangen bis goldenen Reflexen, pink Grapefruit in der Nase, kräftige Säure, trockenes Holz im Nachhall.
80

Talenti
Flieder in der Nase, reife Früchte (Schattenmorelle) in der zweiten Nase, dezente Säure, Frucht macht sich Platz, langer angenehmer Nachhall.
87

Tornesi
Rot mit ziegelrotem Rand, vollreife Süßkirschen mit Preiselbeeren in der Nase, kräftige jedoch angenehme Säure, Preiselbeeren kommen mit Brombeeren in einen langen intensiven Nachhall, ganz spät ist noch etwas Vanille, die nicht mehr hätte sein brauchen.
91


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Brunello di Montalcino Jahrgang 2005

 

Comments are closed.