weinverkostungen.de

Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Weinblog als Phönix

Freitag, 22. Januar 2016

Weinblog PhoenixDas Jahr fing für dieses Weinblog gar nicht gut an. Da gab es drei böse Hacker-Attacken gegen dieses Blog. Die onhehin angeschlagene Software knickte völlig ein. Schaden ist zum Glück kein größerer entstanden. Nur drei Wochen am Rande der Verzweiflung. Aber eigentlich ist das wie bei Phönix aus der Asche. Nach 12 Jahren weinbloggen war eine gründliche Überholung angebracht. Und so kam es dann auch. Hinter dem gewohntem Frontend steckt die neuste Technik und vorallem ein neuer Server, der wesentlich schneller ist. Und aus das Bloggen wird nun wieder einfacher sein, da eigentlich normale Funktionen wieder aktiviert wurden. Also: Kein Ende vom Weinblog, aber alles gut.

Weinblog als Phönix: Ein Nachtrag nach einem Monat

Eigentlich war dieser Angriff ein Segen. So zwang er mich die neuste Software einzusetzen und auf Serverseite aufzurüsten. So macht es auch wesentlich mehr Spass dieses Weinblog nach so langer Zeit weiter zu schreiben. Selbst das schon lange notwendige Überarbeiten älterer Beiträge geht recht einfach. Dabei merkt man aber schon, dass diese zum Teil unter verschiedenen Softwareversionen geschrieben wurden. Das kann ich jetzt alles auf ein Level anpassen. Die Neuistallation dieses Weinblogs ist jetzt auch bestmöglich nach dem aktuellen Wissenstand geschehen. Bei den Plugins und den Themes sollte man seine Installation recht schlank halten. Und auch einige Fallen für Hacker einbauen. So kann ich den Weinblog hoffentlich noch lange weiter betreiben.

Van Nahmen alkoholfreier Sekt? Trauben-Secco

Montag, 25. Mai 2015

Van Nahmen alkoholfreier Sekt Trauben-Secco Die Obstkelterei Van Nahmen hat wieder ein innovatives Produkt am Markt platziert. Dabei handelt es sich um einen Frucht-Secco, also einen perlenden Fruchtsaft. Diesen gibt es in den drei Ausführungen Apfel-Rote Johannisbeere-Himbeere, Apfel-Quitte und Traube. Das ist die Alternative für alle, die ohne Alkohol einen erfrischenden und perlenden Aperitif genießen möchten. Eine Alternative also zum Sekt. Wir haben uns den Frucht-Secco bestehend aus Trauben aus diesem neuen Trio ausgesucht.

Van Nahmen alkoholfreier Sekt Trauben-Secco So haben wir dieses neue Produkt von der niederrheinischen Obstkelterei Van Nahmen nun im Glas. Die Perlage dieses Secco ist erstaunlich fein und langanhaltend. Die Nase wirkt sehr fruchtig mit Beerenaromatik und Süß. Der Gaumen ist recht frisch geprägt. Der Restzucker von ganzen 180g/Liter wirkt gar nicht so süß. Ich denke, dass höhere Säurewerte hier entgegenwirken. Aber was soll man den auch machen. Ohne Gärung hat Traubensaft nun mal sehr viel Zucker. Ich finde es gar nicht wirklich störend. Für Brut-Sekt-Trinker wird dieser Secco sicherlich eine Herausforderung sein. Für alle anderen ist er sehr gut. Am Besten man kühlt ihn richtig schön herunter. Oder man gibt noch einen Eiswürfel ins Glas.

Van Nahmen alkoholfreier Sekt Trauben-Secco Dieses neue Produkt von Van Nahmen ist wesentlich schmackhafter als alles was ich bisher im Segment „alkoholfreier Wein“ bzw. „alkoholfreier Sekt“ probiert habe. Es leuchtet auch nicht wirklich ein, wieso man erst zu Wein bzw. Sekt vergären soll und dann den dabei entstandenen Alkohol wieder entfernt. Das ist es schon besser einfach den Traubensaft zu verperlen, also ihn mit Kohlensäure versetzt. Entstanden ist ein empfehlenswertes Produkt, welches in der gehobenen Gastronomie und im Feinkosthandel gut positioniert ist. Und Bio ist der Frucht-Secco auch noch. Spannend fände ich noch die Frage, welche Rebsorten hier verwendet wurden.

Weinblog macht mobil

Sonntag, 10. Mai 2015

Weinblog macht mobil Internet Das mobile Internet ist weiter im Wachstum. Inzwischen sind bei unserem Weinblog mehr als 35% der Besucher mit mobilen Geräten unterwegs. Höchste Zeit für diese Leser etwas zu tun. Zwar macht weltweit der Traffic durch Smartphones erst 8% des gesamten Datenverkehrs aus, man muss dabei aber berücksichtigen, dass mobile Seiten häufig weniger Daten (z.B. durch kleinere Bilder) enthalten und umfangreichere Downloads immer noch vorwiegend über stationäre Geräte stattfinden. In Deutschland existieren derzeit ca. 35 Mio. Nutzer des mobilen Internets. Eine Zahl, die im kommenden Jahr nach Prognosen auf 50 Mio. ansteigen wird.

Um den Nutzern unterwegs ein besseres Angebot zu bieten, haben wir für unseren Weinblog eine erste mobile Version aufgesetzt. Diese haben wir zwar vor 3 Jahren schon mal getestet, sie lief damals aber noch nicht zufriedenstellend. Wichtige Kriterien bei einem solchen Angebot sind eine schnelle Ladung der Seiten, eine einfache Menüführung und eine gute Lesbarkeit der Artikel (ohne zoomen zu müssen). Viele andere deutschsprachige Weinblogs bieten ebenso bereits mobile Seitenansichten an. Vor allem die Blogs bei blogspot oder wordpress.com laufen inzwischen in solchen Lösungen. Hier bei weinverkostungen.de ist es eine erste Version, die in den kommenden Wochen noch etwas überarbeitet wird. Beim mobilen Internet wird ein wichtiger Bereich der Zukunft liegen. So ist die Altersgruppe 20 bis 29 hier nach Studien besonders aktiv.

Vinexpo 2015 in Bordeaux

Samstag, 2. Mai 2015

Vinexpo 2015 in Bordeaux In eineinhalb Monaten startet die Vinexpo 2015. Unter dem Motto „Taste the Unexpected“ findet diese Fachmesse für Wein und Spirituosen vom 14 bis 18 Juni in Bordeaux statt. Für Austeller ist die Vinexpo mit 2400 Ständen aus 44 Ländern inzwischen ausgebucht. Die internationale Weinfachmesse wird mit einigen Neuerungen aufwarten. Die Außendarstellung ist komplett neu, wesentlich interaktiver und digitaler. Und auch die Verkehrsanbindung ist besser. So gibt es jetzt von der Messe eine schnelle Straßenbahnanbindung zur Innenstadt von Bordeaux (15 min.).

Mit dieser schnellen Verkehrsanbindung werden auch die zahlreichen Abendveranstaltung leichter erreichbar. Mann kommt dadurch jedoch nicht nur besser vom Messegelände der Vinexpo 2015 zum Hotel. Gerade das Nachtleben von Bordeaux erweitert den Messebesuch. Neben vielen inoffiziellen Treffen wird es an vier Abenden im Hanger 14 direkt an der Garonne in Bordeaux Netzwerk-Partys unter dem einfallsreichen Titel „The Blend“ geben.

Vinexpo 2015 wartet mit zahlreichen Neuerungen auf

Nicht nur die Außendarstellung ist neu designt worden. Die Vinexpo 2015 kommuniziert inzwischen auf allen bekannteren digitalen Kanälen. Besonders bei facebook (inzwischen 15.000 Fans) und twitter passiert sogar im Vorfeld erstaunlich viel. Besonders positiv hervorzuheben ist, dass über twitter nicht – so wie man es gewohnt ist – vorgefertigte Erfolgsmeldungen veröffentlicht werden, sondern ein sehr aktiver Dialog mit Besuchern und Aussellern stattfindet.

Vinexpo 2015 in Bordeaux
Foto: Frédéric Desmesure & Philippe Labeguerie für Vinexpo

Die Messe selbst ist von der Aufteilung neu gestaltet worden. „Dieser neue Look ist unsere Antwort auf die Bedürfnisse der Aussteller“, so Guillaume Deglise, der Generaldirektor der Vinexpo. „Les Terrasses“ ist ein Bereich mit Innen- und Außenflächen auf dem sich 12 Premium Messestände präsentieren. In der Nähe der schwimmenden Fußgängerbrücke gibt es des mit dem „Club Vinexpo“ einen 500 Quadratmeter großen Bereich exklusiv für VIP Einkäufer und Importeure. Zudem wird die Vinexpo Academy 90 Veranstaltungen, Verkostungen und Diskussionen an den fünf Messetagen anbieten.

Die elektronische Besucherregistrierung ist bereits in vollem Gange. Neben der gewohnten Presseregistrierung kann man sich auch als aktiver Blogger einen Zugang zur Messe beschaffen. Dabei gibt man nicht nur – wie allgemein gewohnt – die Adresse seines Weinblogs an. Besonders die Erfassung weiterer Social Media-Kanäle wie Instagram ist sehr innovativ. Es wird auf der Vinexpo selber sogar einen eigenen Bloggerspace geben. Das klingt sehr interessant.

Ebenso ist man mit den traditionellen Printmedien zahlreiche erfolgsversprechende Kooperationen eingegangen. So werden die Gewinner des Decanter World Wine Awards erstmals öffentlich auf der Vinexpo am 14 Juni (erster Messetag) bekannt gegeben. Sarah Kemp (Verlagsleiterin bei Decanter) sagte dazu, dass die Vinexpo in Bordeaux der ideale Ort ist um die Gewinnerweine zu zeigen, da dort der Platz ist, wo sich die internationale Presse und der Handel treffen. Zudem wird auf der Vinexpo eine Veranstaltung mit dem Wine Spectator mit dem Schwerpunkt des diesjährigen Gastlandes USA stattfinden.

Ich bin auf die Vinexpo 2015 sehr gespannt und werde hier im Blog ausführlich von der internationalen Fachmesse aus Bordeaux berichten. Spannend ist zudem, dass diese Fachmesse in einem weltweit sehr geschätzten Weinanbaugebiet stattfindet. Zudem ist Bordeaux als Hafenstadt schon seit Jahrhunderten ein Tor zur Welt. Mal schauen was wir hier an unerwartbarem schmecken werden. Hier geht’s zur zweisprachigen Seite der Vinexpo.

Weingut Erz: Seit 48 Jahren mit Weinstand auf dem Send in Münster

Sonntag, 26. April 2015

Weingut Erz Seit 48 Jahren mit Weinstand auf dem Send im Münster Es mischt sich schon einige 100 Metern entfernt der süßliche Geruch von Kartoffelpuffer, kandierten Mandeln und Zuckerwatte. Im Hintergrund kreischen Kinder und ein Leierkasten dudelt. Richtig. Man ist auf dem Send in Münster. Dreimal im Jahr gibt es diese größte Kirmes im Münsterland auf dem Schlossplatz. Bei den Standbetreibern gibt es eine sehr hohe Kontinuität. 60% kommen jedes Mal wieder. Eine feste Größe ist das Weingut Erz aus Brauneberg an der Mosel mit seinem Weinstand.

Send in Münster mit dem Weingut Erz

Seit 48 Jahren ist man auf dem Send in Münster vertreten, berichtet Matthias Erz, der Senior des Weinguts. Das mag erst erstaunen. Doch die Geschichte ist recht naheliegend: Seine Frau stammt aus Greven, was in der Nähe von Münster liegt. Und auch dort ist das Weingut Erz aus Brauneberg auf einigen Festen aktiv. Zudem hat das man in Münster und Umgebung eine feste Kundschaft aufgebaut, die man immer zur Send-Zeit gleich mit beliefert.

Weingut Andreas Erz mit Weinstand auf dem Send Weinkonkurrenz gibt es auf dem Send seit Jahren nicht mehr. Nur ein Weingut von der Nahe habe es einmal probiert. „Oder waren die nicht aus Rheinhessen?“, fragt der Sohn von Matthias Erz und jetzige Inhaber des Weinguts Andreas Erz (Foto). So genau weiß man das nicht mehr, weil es auch nicht wirklich mehr wichtig ist. Die offiziellen Zahlen des Send unterstützen diese Aussage. Denn aus 1.800 Stand-Bewerbern erhalten jeweils nur 250 Schausteller einen Zuschlag. Dabei besteht eine hohe Kontinuität. Der Mosel-Weinstand befindet sich auch traditionell an der selben Stelle. An dem Weg wenn man direkt vom Schloss her kommt, ist dieser als erster gleich auf der linken Seite. Beim traditionellen Studententag auf dem Send macht das Weingut Erz auch mit. Mittwochs gibt es bei Vorlage eines gültigen Studentenausweises Rabatt. Aber eigentlich braucht man das nicht in Anspruch nehmen. Die Preise sind recht moderat.

Weingut Wein auf dem Send in Münster Bei einem Besuch des Weinstandes vom Weingut Erz unter dem Jupiter-Riesenrad fällt auf, dass hier ein Treffpunkt der Gemütlichkeit im Kirmestrubel ist. Besonders gut kommen bei den Send-Besuchern die trockenen Rieslinge und Grauburgunder von der Mosel an, berichtet Andreas Erz. Man hat auch einen kleinen Teil (irgendetwas in der Nähe von einem halben Hektar) in der sehr berühmten Lage Brauneberger Juffer, die zu den besten Lagen des Anbaugebiets zählt. Das Weingut Erz ist ein traditioneller Familienbetrieb mit einer bewirtschafteten Fläche von ca. 5 Hektar. 40% davon sind mit Riesling bestockt. Andreas Erz macht den Keller selbst. Lediglich bei der Weinernte gibt es Unterstützung von außerhalb der Familie.

Die nächsten Termine des Send in Münster

Sommersend 25. – 29. Juni 2015

Herbstsend 24. Oktober – 1. November 2015

Internationaler Sauvignon Blanc Day #sauvblanc

Freitag, 24. April 2015

Internationaler Sauvignon Blanc Day sauvblanc Heute ist der Internationale Sauvignon Blanc Day. Begründet wurde dieser als Aktivität im Bereich Social Media vom kalifornischen Weingut St. Supery Winery. Längst ist es ein wirklich weltweites Ereignis. Doch der Kalendertag beginnt in Neuseeland (und Australien), da dort zuerst der 24. April startet (10 Stunden früher aus hierzulande). Zugleich unterstützen die dortigen Weinerzeuger den Internationaler Sauvignon Blanc Day nun auch offiziell. Eigentlich ist Neuseeland für so einen Tag auch prädestiniert. Kaum eine Weinwirtschaft ist dermaßen international ausgerichtet. Und das betrifft nicht nur die Ebene der Vermarktung.

Die neuseeländischen Weinerzeuger kommen aus vielen Ländern. Darunter sind auch Deutsche wie die Betreiber des Weinguts Elephant Hill oder die Johners mit ihrem heimischen Weingut in Baden. Die im Foto abgebildeten Babichs stammen ursprünglich aus Kroatien. Der Gründer des Weinguts Josip Babich emigrierte 1900 mit 14 Jahren nach Neuseeland. Mit 30 Jahren erzeugte er dann dort seinen ersten Wein. Eigentlich ist fast die gesamte Welt in der neuseeländischen Weinwirtschaft versammelt. Mal schauen ob ich noch einen Beitrag zum Internationalen Sauvignon Day zustande bringe. Denn heute ist auch die Weinrallye. Da ist das Thema deutsch-österreichisch fokussiert auf Blaufränkisch vs. Lemberger. Hier geht es also um nur eine rote Rebsorte, aber aus zwei Ländern.

Der Internationale Sauvignon Blanc Day wird bei twitter, instagram und facebook gehashtagt mit #sauvblanc und wenn es um Neuseeland geht zudem noch mit #nzwine