weinverkostungen.de

Archiv für die 'Lexikon' Kategorie

Garganega

Samstag, 13. März 2010

Es gibt einige Rebsorten, die namentlich weitgehend unbekannt sind, jedoch für einen weit verbreiteten Wein stehen. Eine von diesen ist Garganega. Hierbei handelt es sich um eine weiße Rebsorte, die im trockenen Soave oder Soave Classico verwendet wird. Neben Garganega dürfen maximal 3% andere weiße Rebsorten beigemengt werden. Sie ist neben Venetien auch in der Lombardei, Umbrien und im Friaul zu finden. Die Rebsorte Garganega wird auch für den Vin Santo verwendet.

Aglianico

Mittwoch, 10. März 2010

Aglianico ist eine rote Rebsorte in Italien. Dort ist sie vor allem in der Basilikata, in Kampanien, Molise und Apulien zu finden. Die Herkunft von Aglianica ist ungewiss. Es wird jedoch vermutet, dass die Rebsorte vor über 2500 Jahren durch die Griechen nach Italien. Dort soll sich aus der älteren Bezeichnung “Ellenico” der Name Aglianico entwickelt haben. Die Rebsorte reift früh, benötigt jedoch für konzentrierte und ausdrucksstrarke Weine eine späte Lese. Wein aus Aglianico sollten zudem etwas in der Flasche reifen, da die Rebsorte viele Tannine mitbringt.

Moscato

Sonntag, 7. März 2010

Moscato ist eine weiße Rebsorte. Dies ist die Bezeichnung für den in Deutschland bekannten Gelben Muskateller. Häufig werden aus dem Moscato in Italien süße Schaumweine (Spumante) erzeugt. Der bekannteste Vertreter ist der Moscato d’Asti aus dem Piemont. Es gibt aber auch trockene Weißweine wie den Moscato nobile del Conero oder den Moscato di Cambave. Moscato ist eine der ältesten Rebsorten. Er stammt wahrscheinlich aus Vorderasien.

Vernatsch

Mittwoch, 3. März 2010

Vernatsch ist eine rote Rebsorte in Südtirol. In Deutschland ist die vor allem in Württemberg unter dem Namen Trollinger bekannt. Die Rebsorte Vernatsch wird in Weinen wie Kalterersee, St. Magdalener, Bozner Leiten und Meraner Hügel verwendet. Variationen der Rebsorte sind Großvernatsch (Schiava Grossa), Edelvernatsch (Schiava Gentile), Mittervernatsch, Grauvernatsch und Tschaggelevernatsch. Vernatsch ist eine spät reifende Rebsorte. Die Weine haben eine recht helle Farbe.

Signaturwein

Mittwoch, 20. Januar 2010

Was ist ein Signaturwein? Unter einem Signaturwein wird er Spitzenwein eines Erzeugers verstanden. Zugleich soll dieser Wein einen typischen und sehr deutlichen Ausdruck der Region enthalten aus dem er stammt. In einer anderen Verwendung des Begriffs Signaturwein soll dieser unverwechselbar den Ausdruck des Winzers oder Kellermeisters wieder spiegeln. An der undeutlichen Verwendung dieses Begriffs ist erkennbar, dass der Signaturwein keinerlei weinrechtliche Relevanz hat. Vielmehr wird er im Marketing verwendet. Ähnliche – jedoch auch vom Signaturwein zu unterscheidende Begriffe – sind die Iconwines oder Premiumweine.

Colorino

Freitag, 8. Januar 2010

Colorino ist eine rote Rebsorte aus Italien. Dort wird sie in geringen Mengen in der Toskana, Umbrien und der Provinz Terni angebaut. Colorino ist für den Chianti und den Vino Nobile di Montepulciano als Verschnittpartner von Bedeutung. Die Rebsorte unterstützt das Tanningerüst der Weine, ist fleischig und hat dunkelrote Trauben. Colorino ist spät reifend und sorgt – ihr Name deutet dies an – für eine kräftige Farbe des Weins. Deckweine wie Colorino werden selten reinrebsortig ausgebaut.