weinverkostungen.de

Archiv für die 'Rebsorten' Kategorie

Trollinger

Dienstag, 18. Juli 2006

Der Trollinger ist eine rote Rebsorte. Diese wird in Deutschland mit wenigen Ausnahmen lediglich in Württemberg angebaut. Dort ist Trollinger seit dem 17. Jahrhundert bekannt. Die Weine der Rebsorte Trollinger haben häufig eine sehr helle Farbe, schmecken fruchtig und können manchmal fast mit Rose-Weinen verwechselt werden. Der Trollinger eignet sich selten zur langen Lagerung und kann auch gekühlt getrunken werden. Der Ursprung des Trollinger wird in Südtirol vermutet. Dort trägt sie den Namen Vernatsch.

Barbera

Sonntag, 16. Juli 2006

Barbera ist eine rote Rebsorte. Sie wird seit dem 13. Jahrhundert besonders im italienischen Piemont vertreten, wo sie die am stärksten verbreitete Rebsorte ist. Barbera wird in ganz Italien angebaut. Nach dem Sangiovese ist sie dort die zweitstärkste Rotweinrebsorte. Besonders bekannt sind Barbera d’Asti, Barbera di Monferato, und Barbera di Alba. In diesen Weinen wird Barbera Sortenrein verwendet. In anderen Gebieten werden mit Barbera Cuvees erzeugt. Besonders ihr hoher Säure und Alkoholgehalt werden hierbei geschätzt, da dadurch den erzeugten Weinen durch das Säurerückrad Charakter gegeben werden kann. Die Qualität der Weine aus der Rebsorte Barbera kann durchschnittlich bis hervorragend sein. Sie sind häufig dunkel rubinrot und kraftvoll. Weine aus Barbera haben ausgeprägte Fruchtaromen (Pflaumen) und einen Veilchenduft. Außerhalb von Italien wird die Rebsorte auch in Kalifornien und Argentinien angebaut.