weinverkostungen.de

Archiv für die 'Wein zum Essen' Kategorie

Wein beim Essen zu Weihnachten (5) Pizza

Dienstag, 19. Dezember 2006

Die Pizza erfreut sich am Heiligabend einiger Beliebtheit. Sie macht die Weinwahl leicht und schwer zugleich. Das Komplizierte sind die verschiedenen Beläge und Teigdicken. Das leichte ist in der italienischen Küche begründet. Vielmehr darin, dass die Pizza ihr zugerechnet werden kann. Eine generelle Empfehlung ist es, den Wein aus dem Land zu wählen, aus dem das Gericht kommt. Bei der Pizza passen einige Weiß- und Rotweine. Die Farbwahl sollte danach entschieden werden, welche Weine man generell präferiert. Der konkrete Wein ist durch die Geschmacksintensität des Belags und der Würzung vorgegeben. Das beginnt dann beim Bardolino und endet bei intensiven und zum teil rustikalen sizilianischen Weinen (Nero d’Avola). Auch ein Wein aus Apulien (z.B. ein Primitivo) oder auch ein Chianti kann gut mit einer würzigen Pizza harmonieren. Aber Italiener sollten es schon sein. Da kann man nicht so viel falsch machen.

Wein beim Essen zu Weihnachten (4) Gänseleberpastete

Montag, 18. Dezember 2006

Bei einer Gänseleberpastete fällt die Auswahl des passenden Weins sehr leicht. Ein süßer Weißwein solle es sein. Klassisch und besonders geeignet bei der Gänseleberpastete ist ein Sauternes. Dieser französische Wein aus dem Anbaugebiet Bordeaux stammt aus den Rebsorten Sémillon (ca. 70%), Sauvignon Blanc und Muscadelle. Die Trauben des Sauternes weisen bei der Ernte eine Edelfäule (Botrytis) auf. Aber auch ein edelsüßer Riesling kann gut zur Gänseleberpastete munden.

Wein beim Essen zu Weihnachten (3) Kartoffelsalat

Samstag, 16. Dezember 2006

Der Kartoffelsalat ist eine klassische Speise am Heiligabend. Gerne werden dazu auch gebrühte Würstchen mit Senf gereicht. Wein hat es hier aufgrund der Biertraditionen sehr schwer. Es ist aber durchaus möglich einen Grünen Veltliner, einen Riesling oder auch einen Müller-Thurgau zu servieren. Rotwein kann auch passen. Während der Weißwein möglichst kräftig und würzig sein sollte, ist bei der roten Variante ein leichter Vertreter zu empfehlen. So kann ich mir z.B. einen Trollinger aus Württemberg gut vorstellen.

Wein beim Essen zu Weihnachten (2) Käsefondue

Donnerstag, 14. Dezember 2006

Nach der etwas problematischen Wahl bei der Gans, ist das Käsefondue sehr einfach mit einem Wein zu bestücken. Da es klassischer Weise aus der Schweiz kommt passt auch ein Wein aus diesem Land dazu. Idealer Weise nimmt man einen Fendant aus dem Wallis. Viele andere Weine aus der Schweiz gibt es auf dem deutschen Markt leider nicht. Man schaue sich nur mal bei den Angeboten dieses Weinhändlers um, der jedoch leider nur innerhalb der Schweiz ausliefert. Unter ihnen lassen sich auch feiner strukturierte Weine aus unterschiedlichen Kantonen finden. Falls man keinen Fendant zur Hand hat oder diesen nicht mag, empfiehlt sich ein robuster und etwas würziger Grauburgunder. Besonders einige Weine dieser Rebsorte aus der Pfalz sind sehr zu empfehlen.

Wein beim Essen zu Weihnachten (1) Gans

Dienstag, 12. Dezember 2006

Zur Weihnachtszeit fragen sich viele Menschen, was für einen Wein es zum Braten geben kann. Einige Leser von weinverkostungen.de fragen sich das nicht nur selbst. Mich ereilten einige Emails, welche Weine ich denn zum Essen in der Weihnachtszeit empfehlen kann. So ist die Zeit reif für eine kleine Serie über weihnachtliche Essensbegleiter. Dies hört sich erst einmal ganz einfach an. Es handelt sich bei dem Thema der passenen Kombinationen von Wein und weihnachtlichen Speisen manchmal um ein schwieriges Thema.

Da ins Blaue hinein Empfehlungen ala Weihnachtsgans und Merlot zu geben ist nicht wirklich ratsam. Ein Problem beim Wein zum Essen zu Weihnachten liegt in unterschiedlichen Rezepten. Andere Problematiken sind verschiedene Geschmacksempfindungen der jeweiligen Menschen. Es gibt aber einige Anhaltpunkte für Empfehlungen für Weine, die gut zum Essen harmonieren können. Eine goldene Regel – die auch zu Weihnachten gilt – ist, dass weder das Essen noch der Wein die jeweils andere Komponente geschmacklich überstimmen sollte.

Diese Serie über Wein beim Essen zu Weihnachten soll jetzt mit der klassischen Weihnachtsgans beginnen. Dies ist in Deutschland der Klassiker schlechthin. Meistens wird die Gans am ersten Weihnachtstag verspeist, seltener am Heiligen Abend, der in vielen Regionen eher mit einem Kartoffelsalat oder eher einfacheren Speisen verbracht wird. Zur Weihnachtsgans ist allgemein ein milder Rotwein zu empfehlen. Dies kann ein schöner nicht zu kräftiger Burgunder (Pinot Noir) oder auch ein leichter deutscher Spätburgunder (z.B. von der Ahr) ohne übermäßigen Barriqueausbau sein.

Wenn die Gans zu Weihnachten sehr würzig zubereitet wird, passt evtl. auch ein Cote du Rhone oder gar ein St. Emilion. Wenn Die Weihnachtsganz mit einer fruchtigen Soße gereicht wird (das ist zu Weihnachten eher untypisch, kann jedoch im Rheinland durchaus vorkommen) kann ein Riesling Spätlese (z.B. aus der Pfalz) oder sogar ein nicht zu trockener Shiraz aus Australien gut harmonieren. Der Shiraz kann vor allem durch seine Fruchtigkeit mit einer Weihnachtgans eine gute Kombination sein. Probieren Sie es aus, was Ihnen am Besten schmeckt.