weinverkostungen.de

Chianti Classico 2008

Chianti Classico 2008Im Folgenden gibt es einige Verkostungsnotizen und Weinbewertungen von Chianti Classico 2008. Diese entstanden auf der Veranstaltung „Chianti Classico Collection“ im Februar in Florenz. Bei den mit * gekennzeichneten Weinen handelt es sich um Fassproben. Wir danken allen Erzeugern und den auf der „Chianti Classico Collection“ eingesetzten Sommeliers für ihre Freundlichkeit und unermüdliche Laufarbeit.

Barone Ricasoli – Brolio*
hauptsächlich Sangiovese
Dunkles Rubin im Glas, Geradlinige Nase aus fruchtigen Sauerkirschen, betonte Säure, die sich in die Frucht wieder eingliedert, etwas Tabak, langer Nachhall, am Ende bleibt Karamell.
83

Brancaia*
85% Sangiovese, 15% Merlot
Dunkles Rubin leicht trüb, in der Nase sind Karamell mit Schokolade untermahlt, die Zweite Nase zeigt feine würze im Hintergrund, die Säure macht angenehm Druck, mittlerer Nachhall mit zarter Vanillenote.
84

Cantine Bonacchi
100% Sangiovese
Hell-rubin klar, milde Kirsche, harmonische Säure, etwas leicht und kurz.
82

Carpineto
80% Sangiovese, 20% Canaiolo
Rubinrot, reife Kirsche in der Nase, kräftige jedoch nicht zu intensive Säure, Länge.
83

Castelli del Grevepesa – Clemente VII*
100% Sangiovese
Rubin mit bräunlichen Reflexen, ausgewogene komplexe Nase mit einem leichten Stich, dezente Kirsche mit Heidelbeere neben merklicher Säure (diesem Wein muss seine Jugend zu gute gehalten werden), Würze im Nachhall.
86

Castello di Querceto
92% Sangiovese, 8% Canaiolo
Rubin, interessante Tiefe in der Nase, mit Krokant im Hintergrund, Säure kräftiger aber im tragbaren Bereich, längerer Nachhall, etwas Grün.
84

Castello di Verrazzano
95% Sangiovese, 5% Canaiolo
Rubin, Kirsch-, Schokoladen- und Heidelbeernoten in der Nase, etwas dazu passendes florales in der zweiten Nase, leider macht eine viel zu kräftige Säure erwartbare Größe kaputt, da nutzt auch die Länge nichts.
82

Chianti Classico Volpaia

Castello di Volpaia – Volpaia*
90% Sangiovese, 5% Merlot, 5% Syrah
Farbe Rubin, komplexer Geruch, Zedern, dezente Frucht, lebendig Mineralisch, ausgewogen eingebundene Säure, rund, weich und zugleich intensiv im längeren Nachhall.
91

Castello Vicchiomaggio – San Jacopo da Vicchiomaggio
90% Sangiovese, 5% Colorino, 5% Canaiolo
Ineinanderverwobene Kirsch-Karamell-Schokolade in der Nase, deutlich schmeckbare Säure, Länge.
82

Cecchi – Teuzzo
90% Sangiovese, 10% Cabernet Sauvignon
Sehr dunkles rubinrot, dezenter Kirschgeruch mit leichtem Alkoholstich und floralem Hintergrund, massige Säure und reife Frucht, die etwas an den Amarone erinnert am Gaumen, gute Länge, in Übersee wird er bestimmt sehr gut gefallen.
85

Fattoria La Ripa
90% Sangiovese, 10% Canaiolo
Rubin, etwas aufgesetzter floraler Geruch, der in der zweiten Nase parfümiert erscheint, Säure ist relativ gut eingebunden, aufgesetzter Eindruck hält jedoch an.
81

Fattoria San Pancrazio
90% Sangiovese, 10% Colorino
Rubin, floraler Duft, dezent ausgewogen auch am Gaumen fehlt etwas der Ausdruck, zurückhaltende Säure.
82

Felsina – Felsina Berardenga
100% Sangiovese
Dezente Nase mit Beeren, zweite Nase ist blumig, am Gaumen wird er kräftiger, gut integrierte schafft begleitet von Tabak einen langen Nachhall.
87

Il Palagio
95% Sangiovese, 5% Merlot
Leicht trübes Rubinrot, eigenständige angenehme Fruchtigkeit nach Kirsche in der Nase mit etwas Vanille und Tabak im Hintergrund, im Mund ist relativ dunkle Schokolade mit ein wenig schmeckbarer Säure an der Seite, mittlere Länge.
86

La Sala
100% Sangiovese
Dunkelrubin, Karamell mit Eisbonbon in der Nase, zweite Nase bringt eine süßliche Würze, die etwas an Barbecuesauce erinnert, der Gaumen wirkt hingegen bei merklicher Säure harmonischer.
79

Montecalvi
90% Sangiovese, 5% Cabernet Sauvignon, 3% Merlot, 2% Canaiolo
Dunkelrubin, angenehm floraler Duft, reife Früchte mit Heidelbeeren im Hintergrund, kräftigere aber passende Säure, Länge.
82

Monterotondo – Vaggiolata
85% Sangiovese, 10% Canaiolo, 5% Malvasia Nera
Rubin, floral parfümiert bis aufgesetzt schokoladig in der Nase, in der zweiten Nase scheint die typische Kirsche neben sanfter Erdbeere durch, recht intensive mit Würze nebst Parfüm.
82

Podere La Cappella*
90% Sangiovese, 10% Merlot
Dunkleres Rubin, schwarzwälder Kirschtorte mit viel sahne in der Nase, Kirschwasser in der zweiten Nase (also wirklich diese Duftveränderung, die beim Destillieren entsteht, jedoch ohne den stechenden Alkohol des Kirschwassers), dabei etwas überladen, ebenso am Gaumen, wobei dieser Chianti Classico eine elegante Wucht entwickelt, die sich im mittleren Nachhall verliert.
83

Poggio Bonelli
90% Sangiovese, 5% Merlot, 5% Colorino
Farbe schön rubin, Kirsche, Sauerkirsche, dunkle Schokolade, akzeptable Säure, bleibt lange am Gaumen.
82

Poggiopiano*
100% Sangiovese
In der Nase sind Sauerkirschen und marmeladige Erdbeere, die zweite Nase bringt amerikanische Brownies, am Gaumen ist eine weiche Textur die in eine gute Länge bringt.
86

Chianti Classico Querciabella

Querciabella*
95% Sangiovese, 5% Cabernet Sauvignon
Nase mit Kirschen und Veilchen im Hintergrund, lebhafte Säure, gute Länge, typischer Chianti Classico.
85

Renzo Marinai
90% Sangiovese, 10% Cabernet Sauvignon
Klares Dunkelrubin, dunkle Beeren mit etwas Kompott in der Nase, kraftvolle Säure, die etwas metallisch wirkt, etwas kurz, für die USA bestimmt sehr passend.
84

Ruffino – Santedame*
80% Sangiovese, 15% Merlot, 5% Cabernet Sauvignon
Rubin-farbe, sehr schöne verspielte Nase mit Karamell und Nougat im Hintergrund, etwas wässrige Textur, dafür aber mit harmonischer Säure, Länge ist angenehm weich (da solche weine eigentlich in Massenverkostungen mit säureintensiven Chianti drohen unterzugehen, hohe Punktzahl).
89

Tenuta di Nozzole – Nozzole*
100% Sangiovese
Kräftig in der Nase nach Kirsche, Röstaromen, intensive Säure.
83

Terrabianca – Scassino
97% Sangiovese, 3% Canaiolo
Klares Hellrubin, Nase nach Veilchen und duftigen Himbeeren, Säure harmonisch zurückhaltend, auch im längeren runden Nachhall ist die Frucht etwas überbetont.
87

Villa Calcinaia*
90% Sangiovese, 10% Canaiolo
Dunkles Rubin, intensiver Geruch nach Kirschen, in der zweiten Nase sind Veilchen und dezent Getreide, eine kräftige Säure macht sich Platz,
84

Villa Cerna
95% Sangiovese, 5% Colorino
Dunkleres rubinrot, leicht kitschige Schokolade in der Nase, die zweite Nase lässt diese harmonischer mit Blüten und Veilchen erscheinen, kräftige Säure am Gaumen, die plötzlich abreißt, nichts weiter.
81


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Chianti Classico 2008

 

2 Kommentare zu “Chianti Classico 2008”


  1. Weinschreiber
    Dienstag, 23. Februar 2010 13:41
    1

    Hallo Thomas,
    von der Podere La Cappella hatte ich schon das eine oder andere Mal den Vorzeigewein des Hauses, den Corbezzolo im Glas. Ein ganz hervorragender Stoff, der derzeit in Deutschland leider nicht zu bekommen ist. Hattest Du die Möglichkeit, den Corbezzolo auch zu verkosten?
    Viele Grüße
    Der Weinschreiber


  2. weinverkostungen.de
    Dienstag, 23. Februar 2010 18:27
    2

    Hallo Ingo,
    den Corbezzolo von der Podere La Cappella gab es leider nicht zum verkosten. Das liegt daran, dass er als IGT Toskana klassifiziert ist. Es gab in Florenz jedoch nur Chianti Classico. Und davon fast 400 verschiedene Flaschen. Das war in zwei Tagen nicht zu schaffen zu verkosten. Von der Podere La Cappella habe ich auch nur den 2008er Classico probeirt. Die hatten auch noch den 2007er Classico und den 2006er Riserva da.

    Eine Frage, die ich mir generell bei solchen Veranstaltungen stelle, ist: Soll ich versuchen möglichst das zu verkosten, was auch auf dem deutschen Markt verfügbar ist oder eher die Sachen, die nicht da sind, damit sich dafür Leute finden, die das importieren. Bislang mache ich eher erstes.

    Viele Grüße
    Thomas