weinverkostungen.de

Chianti Classico: Lamole di Lamole 2007

Chinati Classico LamoleMit dem Chianti hatte ich in der Vergangenheit einige Verständigungsprobleme. Eine Zeit lang wollte mir einfach kein Wein aus der Toskana schmecken. Das lag aber sehr wahrscheinlich an den jeweiligen einzelnen Weinen. Dann gab es einmal einen hervorragenden Chianti Rufina. In Vorbereitung einer kleinen Reise in die Toskana werde ich mich nur noch etwas in das Thema Chianti einarbeiten. Und so wird nun der Chianti Classico von Lamole di Lamole aus dem noch recht jungen Jahr 2007 verkostet.

Dieser Chianti Classico von Lamole di Lamole reifte ein Jahr im Eichenfass und vor der Auslieferung in den Handel weitere 6 Monate in der Flasche. Im Glas ist ein brillantes Rubinrot mit violetten Reflexen. Die Nase des Chianti Classico von Lamole di Lamole ist betörend mit reifen Kirschen, Pflaumen und dezenten Kräutern. Am Gaumen zeigt dieser Chianti aus 2007 eine sehr runde dunkelbeerige Kraft, in der sich weiche Gerbstoffe widerspiegeln. Der Nachhall ist angenehm. Dieser Chianti Classico von Lamole di Lamole ist ein hervorragender Repräsentant für die Klasse aus der Toskana.

Chianti Classico Lamole di Lamole 2007
Italien – Toskana – Chianti Classico
Erzeuger: Lamole di Lamole
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13,5%
Jahrgang: 2007
Einkaufspreis: 10,00 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Fachhandel


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Chianti Classico: Lamole di Lamole 2007

 

7 Kommentare zu “Chianti Classico: Lamole di Lamole 2007”


  1. Bernhard Degen
    Montag, 15. Februar 2010 09:59
    1

    Ich habe den Lamole die Lamole schon lang nicht mehr verkostet, zum letzten Mal den Jahrgang 2000. War für mich aber immer ein Parade-Sortenvertreter mit viel Trinkfreude und viel Ecken und Kanten. Und der Riserva mit etwas mehr Noblesse und Gehalt ist ebenso empfehlenswert. ich werd mir den aktuellen Jahrgang auch organsieren, damit ich auch aktuell mitreden kann.


  2. Bernhard Degen
    Montag, 15. Februar 2010 10:07
    2

    ohne viel Ecken und Kanten, wollt ich sagen, sorry.


  3. weinverkostungen.de
    Dienstag, 16. Februar 2010 13:09
    3

    Hatte gerade den Reserva Lamole di Lamole 2006 und den Reserva Vigneto Campolungo 2006 in Florenz im Glas. Nicht schlecht. Aber gibt auch besseres. Details folgen in einer umfangreichen Verkostungsnotiz der aktuellen Jahrgänge des Chianti Classico.


  4. cosimo
    Dienstag, 16. Februar 2010 22:54
    4

    wie denkst du von castello di ama?
    hast du ihn auch verkostet?


  5. weinverkostungen.de
    Dienstag, 16. Februar 2010 23:14
    5

    @cosimo: Hatte den 2006er Castello di Ama Chianti classico heute im Glas und habe ihn eher im Mittelfeld gesehen. Hier die Notiz: “Klar Rubin, etwas hell, Sauerkirsche, rubuste Säure, Länge mit etwas Würze im Nachhall”. Umfangreich wird das mit Punktbewertungen in nächster Zeit erscheinen.


  6. Heike
    Mittwoch, 17. Februar 2010 11:16
    6

    Hast du Brolio Ricasoli getestet? Würde mich interessieren, wo du den ansetzen würdest – im Vergleich…


  7. weinverkostungen.de
    Mittwoch, 17. Februar 2010 12:57
    7

    @Heike: Barone Ricasoli – Brolio Chianti Classico 2008 82 Punkte, 2007 83 Punkte. Details folgen gesammelt. Lamole di Lamole sah ich bei Classico ähnlich gut. Die beiden Reserva von Lamole waren aus meiner Sicht merklich besser.