weinverkostungen.de

Cuvée

Unter einem Cuvee versteht man häufig den Verschnitt von Weinen unterschiedlicher Rebsorten (horizontaler Verschnitt). Aber auch die Kombination verschiedener Lagen oder auch Jahrgänge kann möglich sein. Bei der Verschneidung von Jahrgängen (vertiklaler Verschnitt) sind beim Wein jeweils gesetzliche Grenzen einzuhalten. Der Herstellung eines Cuvee hängt ein etwas negativer Ruf an. Dies ist jedoch in vielen Regionen ein traditioneller Vorgang bei der Weinherstellung. So ist dies im Bordeaux üblich. Auch der Chianti keine Rebsorte, sondern eine Bezeichnung für ein Verschnittmuster aus einer bestimmten Herkunft. Ebenso ist der Champagner in den meisten Fällen ein Cuvee verschiedener Rebsorten. Durch den Verschnitt werden harmonierende Rebsorten zusammengebracht. Das Verfahren wird auch als Assembage bezeichnet.


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Cuvée

 

3 Kommentare zu “Cuvée”


  1. KWV Roodeberg
    Montag, 21. Juli 2008 23:42
    1

    […] KWV Roodeberg gibt es als Cuvee seit 55 Jahren. In ihm sind die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz und Ruby Cabernet […]


  2. W.Sobieski
    Freitag, 1. April 2011 16:11
    2

    hier nur eine einfache Frage : gibt es auch Cuveés , bei denen verschiedene Wein/Rebsorten miteinander vergoren und nicht die ferigen Weine verschnitten werden ?
    m.f.G.
    lupus


  3. weinverkostungen.de
    Freitag, 1. April 2011 16:17
    3

    Hallo W. Sobieski,
    es gibt sogar den Mischsatz. Da werden unterschiedene Rebsorten miteinander an- und ausgebaut. Das ist eher eine traditionelle Methode. Die neuere Form ist der getrennte An- und Ausbau. Der Reifezeitpunkt und die Notwendigkeit zur Behandlung im Weinberg und Keller sind unterschiedlich. Trotzdem gibt es auch noch hervorragende Weine aus dem Mischsatz.

    Viele Grüße
    Thomas Günther