weinverkostungen.de

Douro: Evel Branco 2008

Bislang wird von vielen Weinkennern in Sachen Weißwein aus Portugal immer nur an den Vinho Verde gedacht. Das ist aber eher Lückenhaft und lässt viele lohnenswerte Weine außen vor. So zum Beispiel den Evel Branco aus dem Anbaugebiet Douro. Seine Rebsorten sind dem gewöhnlichen Weintrinker weitgehend unbekannt: Moscatel, Viosinho, Fernao Pires, Rabigato, Codega, Arinto, Boal und Cercial. Schon die Rebsorten den Evel Branco hören sich geheimnisvoll und interessant an. Doch was taugt er?

Der Wein ist relativ hell. In der Nase ist ein frischer Duft. Beim Evel Branco aus Douro sind zuerst intensive weißfleischige Kernfrüchte zuschmecken. Kurz bevor es kitschig wird bringt dieser Weißwein pinke florale Noten an die Geschmacksnerven. Die Säure macht Druck und unterstützt die erfrischende Wirkung dieses Weins. Der Evel Branco ist genau das Richtige für die sonnige Terrasse. Da können sich die deutschen Winzer lange Gedanken über die zukünftige Rieslingkonkurrenz aus Übersee machen. Der Evel Branco aus Duero bietet sich da doch eher an. Hier zeigt sich Portugal auf eine überraschend positive Art.

Real Companhia Velha Evel Branco
Portugal – Douro
Erzeuger: Real Companhia Velha
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13 %
Jahrgang: 2008
Einkaufspreis: 8,00 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Fachhandel


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Douro: Evel Branco 2008

 

Comments are closed.