Dr. Faust Dornfelder

Dr. Faust DornfelderJetzt gibt es den Dornfelder von Dr. Faust. Akademische Titel sind auf Weinflaschen sehr beliebt. Und wenn man keinen Vorfahren mit Doktortitel hat, dann holt man sich diesen aus der Literatur. So macht dies jedenfalls die Weinvertrieb Nahetal Gmbh, welche zu dem deutschen Supermarkt-Weinriesen Moselland gehört. Auf der Flasche ist auch Johann Wolfgang Goethe abgebildet. Die Assoziation zu seinem Faustus liegt also nahe. Soll der Wein jedoch das Blut sein, mit dem Dr. Faust den Pakt mit dem Teufel unterschrieben hat oder ist es der Trank, mit dem Faustus sich in Gretchen verliebt und diese dann ins Verderben gestürzt hat?

Dr. Faust Dornfelder: Eine Tragikkomödie?

Neben Goethes Bild ist eine Feder abgebildet, was erste Vermutung stützt. Das hat dann schon fast eine biblische Dimension, dass nämlich Blut getrunken wird (so grausam und an satanistische Rituale erinnernd können Religionen sein). Jedoch wird hier nicht das Blut von Jesus zur Degustation gereicht, sondern das von Dr. Faust, der dem Teufel verfallen ist. Und schwarz – wie beim Dornfelder üblich – ist auch der Wein. Geschmacklich war die Freude aber sehr eingeschränkt. Auf Einzelheiten zur Beschreibung dieses Dornfelders möchte ich hier lieber verzichten. Irgendwie erinnert mich dieser Wein an die Verzweiflung von Dr. Faust. Und wenn ich mit Johann Wolfgang Goethe sagen kann: „Das also war des Pudels Kern!“

Dr. Faust Dornfelder trocken
Nahe
Erzeuger: Weinvertrieb Nahetal GmbH
Inhalt: 0,75
Alkohol: 12%
Jahrgang: 2006
Einkaufspreis: 4,00 €
Verschluss: Silikonkorken
Quelle: Supermarkt