weinverkostungen.de

Engpass beim Cognac

Cognac wird rar. Der Vertrieb der Marke Martell in Deutschland ist bereits vollkommen eingestellt worden. Die Marke Camus ist nur noch mit Glück zu bekommen. Hintergrund des Engpasses beim Cognac ist, dass dieser edle Weinbrand in den USA immer beliebter wurde. Unter Rappern ist es eine Gepflogenheit teuren Cognac mit Cola zu trinken. Und um so teurer der Cognac ist, um so cooler ist das. Die Marke Courvoisier ist unter den US-Rappern besonders beliebt. Doch die Cognac-Hersteller sind an dieser Entwicklung nicht ganz unschuldig. So wurde in den vergangenen Jahren umfangreich Werbung gemacht, jedoch die Produktionsmenge nicht erhöht.

Da das Reifen eines Cognacs viele Jahre braucht (beim V.S. mind. 2 Jahre, beim X.O. mind. 6 Jahre), ist erst einmal eine zeitliche Lücke entstanden. Doch wieso wird ausgerechnet der Vertrieb der Marke Martell in Deutschland von Pernod-Ricard komplett eingestellt? Man hätte das ja auch über den Preis regeln können. Evtl. ist jetzt die Chance der “kleinen” Marken angebrochen. Vier große und momentan Marktbeherrschende Cognac-Marken tauchen im Ranking der globalen Spirituosenmarken von Intangible Business 2008 auf. Dies sind Hennessy (Platz 5 ), Martell (Platz 30), Remy Martin (Platz 33) und Courvoisier (Platz 64). Alle vier zusammen machen derzeit einen Marktanteil von ca. 80% aus.


.

Tags (Schlagworte): , ,

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Engpass beim Cognac

 

7 Kommentare zu “Engpass beim Cognac”


  1. Mario Scheuermann
    Sonntag, 6. Juli 2008 20:02
    1

    Martell-Vertrieb eingestellt? Wie das? Bei Pernod-Ricard Deutschland sind nach wie vor alle Produkte gelistet und auf der Website aufgeführt.


  2. weinverkostungen.de
    Sonntag, 6. Juli 2008 20:18
    2

    Martell wird jedoch seit ca. 6 Monaten nicht mehr vom Importeur an der deutschen Fachhandel geliefert. Dafür habe ich zwei voneinander unabhängige Quellen. Man kann den Cognac natürlich auch über andere Wege beziehen. Aber eben nur im kleinen Rahmen und zu höheren Preisen als beim Importeur. Das Martell immer noch auf der Seite von Pernod-Ricard Deutschland ist, hängt sicherlich mit der nicht sehr schnellen Aktualisierung zusammen. Der Pressebereich ist ja auch eine Baustelle.


  3. Mario Scheuermann
    Montag, 7. Juli 2008 10:38
    3

    Camus hat übrigens einen anderen Hintergrund. Da gab es Lieferengpässe wg. des Wechsels des Importeurs von Underberg zu Vranken-Pommery. Die einen hatten kein Interesse mehr, die anderen noch keine Ware.


  4. Ultes
    Montag, 7. Juli 2008 18:50
    4

    Hallo Herr Scheuermann,
    das kann ich nur bestätigen. Mittlerweile sind aber alle Cognac von VS über VSOP, XO, Extra bis hin zu Jubilee sowie ein XO Borderies über Vranken Pommery in Deutschland verfügbar. Der Lieferngpass hatte sich wohl lediglich auf ein paar wenige Tage beschränkt.
    Die Bestände von Camus in Cognac sind zumindest zur Zeit noch ausreichend im Gegensatz zu den Qualitäten die mir wirklich herausragend gut gefallen! Camus hat zu Beginn dieses Jahres auch die komplette Range durch eine elegante und moderne Ausstattung relauncht.
    Viele Grüße, Alex Ultes


  5. weinverkostungen.de
    Montag, 7. Juli 2008 19:17
    5

    Hallo Alex Ultes,
    das sind ja drei gute Nachrichten. Die Flaschen sehen schöner aus und man kann sie jetzt und vermutlich auch einige Zeit noch kaufen. Mir kommt es so vor, als wenn die Ausstattungen des VS der des VSOP etwas ähnlicher geworden sind. Wenn das so ist, halte ich dies für eine sinnvolle Entscheidung. Gerade als nicht ganz so große Marke ist es wichtig wiedererkannt zu werden. Und die noch hochwertigeren Cognacs wurden glücklicher Weise in Details oder nur bei der Umverpackung geändert.
    Viele Grüße
    Thomas Günther


  6. Ultes
    Montag, 7. Juli 2008 20:00
    6

    Hallo Herr Günther,
    ja das ist so. Ich finde die “neue Marke” Camus sehr zeitgemäß und ansprechend. Darüber hinaus kann man in dem Schraubverschluss direkt die 2cl abmessen. Praktische Sache!
    Das Thema Cognac ist wieder zeitgemäßer als noch vor ein paar Jahren, als Werbung für Cognac noch von älteren Herren am Kamin gemacht wurde.
    Ich finde es schön dass mittlerweile auch durchaus wieder junge Leute mit Cognac angesprochen werden!
    Viele Grüße,
    Alexander Ultes


  7. China-Gefahr: Kauft Soya-Sauce! « Hausmannskost 2.0
    Montag, 7. Juli 2008 20:17
    7

    […] 7. Juli 2008 Wein Tags: Benzin, Bordeaux, China, Cognac, Globalisierung, Soya-Sauce Bei Weinverkostung und im Drink Tank muss ich lesen, dass es bald keinen Martell-Cognac mehr in Deutschland gibt, weil […]