weinverkostungen.de

Groebe Westhofener Riesling trocken 2008

Das Weingut K. F. Groebe aus Rheinhessen – nicht zu verwechseln mit dem Weingut Groebe am Bergkloster tatsächlich in Westhofen und nicht wie K. F. Groebe in Biebesheim am Rhein – hat eine Tradition bis 1625. Auf der Mainzer Weinbörse 2008 war mit dieses VDP-Weingut mit einigen Weinen positiv aufgefallen und so entschloss ich mich den Westhofener Riesling trocken aus 2008 einer umfangreicheren Prüfung zu unterziehen. Dieser Riesling zeigt sich in einem kräftigem Gelb im Glas. In die Nase bringt dieser Wein vom Weingut Groebe eine extrem intensive reife und süßliche Frucht mit Pfirsich und Quitte. Der Westhofener Riesling trocken präsentiert sich in der Zweiten Nase mit weißer Frucht und dezenter Grapefruit.

Am Gaumen macht sich dieser Wein süßlich mit filigraner Säure und etwas Orangenfrucht bemerkbar. Trauben waren bestimmt extrem reif. Dies ist schon fast überreif im Hintergrund des Westhofener Rieslings wahrzunehmen. Die Quitte kommt schön im Nachhall wieder. Süße Ananas schnalzt bei diesem Riesling von Weingut Groebe am Gaumen. Der Wein zeigt eine gute Länge. Bei einer Verkostung dieses Westhofener Rieslings kann man aufgrund der fruchtigen Intensität kaum glauben, dass es ein trockener Vertreter dieser Rebsorte ist. Dieser Riesling vereint Tradition und Moderne, die beide ja sonnst in Rheinhessen eher nebeneinander stehen.

Groebe Westhofener Riesling trocken 2008
Rheinhessen
Erzeuger: Weingut Groebe
A.P.Nr: 4 327 242 019 09
Inhalt: 0,75
Alkohol: 12,5 %
Jahrgang: 2008
Einkaufspreis: 11,00 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Fachhandel


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Groebe Westhofener Riesling trocken 2008

 

Ein Kommentar zu “Groebe Westhofener Riesling trocken 2008”


  1. derUltes
    Samstag, 24. Juli 2010 17:46
    1

    Da stimme ich voll und ganz zu, Groebe ist auch für mich eine der Spitzen in Sachen Riesling aus Rheinhessen.