weinverkostungen.de

Hospices de Beaune Volnay-Santenots 1991

Hospices de Beaune Volnay-Santenots 1991Es gibt wieder ein mal einen alten Wein. Der Volnay-Santenots vom Hospices de Beaune stammt aus dem Jahr 1991. Etwas verwirrend ist die Bezeichnung Volnay-Santenots. So wird diese Rebfläche eigentlich der Gemeinde Meursault zugerechnet und nicht dem angrenzenden Volnay. Der weiße Wein aus diesem Bereich wird als Meursault Santenots vermarktet und besteht aus Chardonnay. Der Pinot Noir mit der Bezeichnung Volnay-Santenots (Primier Cru) erzielt zudem recht sicher höhere Preise als Rotweine, die lediglich als Volnay bezeichnet sind. Ein guter Volnay-Santenots schafft auch durchaus 20 Jahre in der Flasche. Also gute Voraussetzungen für diesen Pinot Noir vom Hospices de Beaune aus dem Jahr 1991.

Zum Hospices de Beaune muss man eigentlich nicht viele Worte verlieren. 1443 wurde es von on Nicolas Rolin zu karitativen Zwecken gegründet. Im November dieses Jahres findet im Hospices de Beaune zum 150sten mal eine der wichtigsten Weinversteigerung weltweit statt. Diese Versteigerungen gehen auf die wirtschaftlichen Depressionen nach dem Revolutionsjahr 1848 zurück. Folge der Februarrevolution war, dass das Hospices de Beaune auf einem beträchtlichen Teil der Weine aus den Jahrgängen 1847, 1848 und 1849 sitzen blieb.

Dabei besaß es schon damals über gute Weinlagen. Heute verfügt das Hospices de Beaune über 61 Hektar in vielen wichtigen Premier Cru Lagen des Burgunds. Die Flächenvermehrung ist eine Folge von Spenden von Weinlagen. Die vom Hospices de Beaune erzeugten Weine tragen häufig den Namen eines Wohltäters. So ist der Volnay-Santenots als Cuvee Gauvain bezeichnet. Wer dieser Gauvain war, konnte ich leider nicht herausfinden.

Hospices de Beaune Volnay-Santenots 1991Doch zum Volnay-Santenots Cuvee Gauvain vom Hospices de Beaune aus dem Jahr 1991. Er zeigt typische reife Farben im Glas. Zum einen ist dieser Pinot Noir recht trüb. Zudem hat der Volnay-Santenots eine bräunliche Farbe mit rotbraunem Rand. Der Korken war nur ungefähr bis zur Hälfte verbraucht. In der Nase sind Alterungsnoten mit Tabak. Auch am Gaumen ist dieser 19 Jahre alte Rotwein vom Hospices de Beaune noch gut genießbar. Hier stehen Wildleder bis feuchter Tabak im Mittelpunkt.

Dieser Volnay-Santenots vom Hospices de Beaune erscheint recht rund. Von Säure ist nach all den Jahren kaum noch etwas zu spüren. Und viele Weine sind nach so langer Zeit nur noch Essig. Aber nicht dieser Volnay-Santenots aus 1991. Es ist immer mal wieder schön Weine im Glas zu haben, die man im Jahr der Erzeugung noch gar nicht trinken durfte: Zum einen weil der Wein noch zu jung war, zum anderen weil man selbst noch nicht so alt war.

Hospices de Beaune Volnay-Santenots 1991
Frankreich – Burgund – Appellation Volnay-Santenots Controlee
Erzeuger: Hospices de Beaune
Inhalt: 0,75
Alkohol: keine Angabe auf dem Etikett
Jahrgang: 1991
Einkaufspreis: ***
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Privat


.

Tags (Schlagworte): , ,

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Hospices de Beaune Volnay-Santenots 1991

 

Comments are closed.