weinverkostungen.de

Jan Ulrich Seußlitzer Heinrichsburg Johanniter

Jan Ulrich Seußlitzer Heinrichsburg Johanniter[Exkursion Sachsen #5] Sachsen ein sehr kühles Anbaugebiet. Man kann es sogar auf der klimatischen Grenze des Weinbaus sehen. Dies erfordert einige Anstrengungen vom Weinerzeuger. Zudem sind Rebsorten notwendig, die früh reif sind. Meiner Erfahrung nach ist es für Spätburgunder und Riesling recht schwer in Sachsen. Johanniter könnte da einen Ausweg darstellen. Die Rebsorte ist eine Kreuzung aus Riesling, Ruländer, Gutedel und Seyve-Villard, wobei sie dem Riesling am ähnlichsten in Aussehen und Geschmack ist. Im Unterschied ist der Johanniter jedoch eher reif, ist gegen Echten Mehltau, Pilze und Winterfröste widerständiger.

Trotz der Vorzüge des Johanniter in kalten und feuchten Langen mit kurzer Vegetationsperiode sind nur 59 Hektar in allen deutschen Weinbaugebieten mit der Rebsorte bepflanzt. In Sachsen steht ungefähr 1 Hektar unter Johanniter (das sind ca. 0,2% der Rebfläche). Der Riesling ist trotz der Nachteile im Anbau 60mal mehr verbreitet. Das Weingut Jan Ulrich hat nichts mit den Fahrradfahrer zu tun. Das Ehepaar Ulrich erlernte Ende der 1980er Jahre den Beruf des Winzers am Schloss Wackerbarth. Seit 1992 machen sie ihre eigenen Weine. Mit Rebsorten wie dem Johanniter versucht das Weingut Jan Ulrich den Einsatz von Spritzmittel zu reduzieren.

Der Johanniter vom Weingut Jan Ulrich zeigt sich in einem hellen Strohgelb im Glas. Die Nase dieses Weins aus der Lage Seußlitzer Heinrichsburg ist dezent mit grünen Birnen und Äpfeln. Der Johanniter ist leicht am Gaumen mit angenehm leichter Fruchtsüße neben einer schlank-frischen Säure. Dieser Seußlitzer Heinrichsburg ist fein strukturiert und fast schön filigran. Im Nachhall sammelt der Johanniter von Jan Ulrich seine Kraft und steigt ganz langsam zu einer angenehmen weißen Pfirsichfrucht an. Es ist aus unserer Sicht ein klasse Wein für alle die Leisetreter mögen. Ist der Johanniter ein Retter für das etwas kühle Anbaugebiet Sachsen?

Jan Ulrich Seußlitzer Heinrichsburg Johanniter
Sachsen
Erzeuger: Weingut Jan Ulrich
A.P.Nr: 04 01 09
Inhalt: 0,75
Alkohol: 11,5%
Jahrgang: 2008
Einkaufspreis: 10,00 €
Quelle: Fachhandel


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Jan Ulrich Seußlitzer Heinrichsburg Johanniter

 

Ein Kommentar zu “Jan Ulrich Seußlitzer Heinrichsburg Johanniter”


  1. Jan Zöller
    Montag, 6. Juni 2011 20:33
    1

    das klingt ausgesprochen spannend – da muss ich mir auch mal was von besorgen. hört sich an, als würde er auch eiskalt auf dem balkon funktionieren!