weinverkostungen.de

Les Paredous Marcillac 2007

Ständig gibt es zu lesen: Entdecken Sie die Weine der Neuen Welt! Das hört sich häufig so an, als wenn das Alte Wein-Europa schon lange abgehakt ist. Aus dem Gegenteil wird ein Schuh. Während uns aus der Neuen Welt leider viel zu häufig langweilige Einheitsweine vorgesetzt werden, gibt es in Europa alte und authentische Weine zu entdecken. Eines der unzähligen vernachlässigten Gebiete ist Marcillac in Frankreich. Viele Weintrinker sehen dieses Land mit Bordeaux, Burgund und Loire schon erschlossen. Dem ist bei weitem nicht so.

Zur Authentizität von Marcillac trägt ganz wesentlich bei, dass in dieser Appelation eine autochthone rote Rebsorte ganz wesentlich ist. Diese nennt sich Fer Servadou. Man bezeichnet sie in Marillac auch als Mansoi. Neben dieser roten Rebsorte werden eher geringe Mengen von Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot verwendet.

Der Marcillac ist dunkel mit violetten Rändern im Glas. In die Nase steigt eine ausgeprägt pfeffrige Würze. Da ist auch getrockneter Cayennepfeffer zu riechen. Neben diesem steht eine besänftigende Frucht. Wenn der Marcillac im Glas länger Luft bekommen hat, tritt neben den Pfeffer noch etwas Lebkuchen. Im Mund ist das aber rund und harmonisch, auch wenn man etwas an eine Grillfleischmarinade denken muss. Es ist bei diesem Marcillac aber nicht bitteres oder unreifes vorhanden. Der Nachhall ist feinwürzig und mittellang. Der Preis für dieses außergewöhnliche und dabei sehr positive Geschmackserlebnisses liegt bei schmalen 6 Euro. Der Marcillac bietet großes Kino zum kleinen Eintrittspreis.

Les Paredous
Frankreich – Südwesten – Marcillac AOC
Erzeuger: Les Vignerons du Vallon
Inhalt: 0,75
Alkohol: 12,5%
Jahrgang: 2007
Einkaufspreis: 6,00 €
Verschluss: Presskorken
Quelle: Fachhandel


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Les Paredous Marcillac 2007

 

Comments are closed.