weinverkostungen.de

Meyer-Näkel Spätburgunder

Das Weingut Meyer-Näkel ist neben den Weingütern J.J. Adeneuer, Kreutzberg und Jean Stodden einer der Spätburgunder-Stars von der Ahr. Berühmt sind die Lagen Walporzheimer Kräuterberg oder Dernauer Pfarrwingert. Doch die Qualität eines Weinguts kann man nicht nur in seinen Spitzen feststellen. Auch die Basisweine (auch wenn das bei 14 Euro pro Flasche kaum noch ein tragfähiger Begriff ist) müssen gut sein und sich nicht nur durch den Namen verkaufen. Daher stand einige Skepsis am Beginn der Verkostung dieses Spätburgunders vom Weingut Meyer-Näkel.

Er zeigt sich im Glas mit einer sehr hellen roten Farbe. In der Nase ist beim Spätburgunder vom Weingut Meyer-Näkel eine kräftige und kräuterige Würze wahrzunehmen. Dabei sind Rosmarien und Lavendel vorhanden. Aber auch etwas Alkohol scheint durch. Im Mund ist der Spätburgunder von Meyer-Näkel samtig. Die Würze ist auch am Gaumen. Dabei setzt sie sich durch und fügt noch etwas Casis hinzu. Pikanter weißer und schwarzer Pfeffer rundet das Bild des Spätburgunders vom Weingut Meyer-Näkel ab. Alle diese extremen Geschmackseindrücke setzen sich bis in den Nachhall fort. Dabei bleiben diese Extreme in sich harmonisch. Wer mal so richtige Würze erleben will, sollte sich diesen Spätburgunder besorgen. Die Intensität ist enorm. Ohne dabei überladen zu sein.

Meyer-Näkel Spätburgunder
Ahr
Erzeuger: Weingut Meyer-Näkel
A.P.Nr: 1 792 159 003 08
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13,5%
Jahrgang: 2007
Einkaufspreis: 14,00 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Fachhandel


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Meyer-Näkel Spätburgunder

 

Comments are closed.