weinverkostungen.de

Münsterscher Rotspon – Wein aus Münster?

wein aus Münster rotsponGibt es wirklich Wein aus Münster? Man könnte nun an die ferne Nahe abschweifen. Da gibt es auch ein Münster. Gemeint ist aber Münster in Westfalen. Die Frage lässt sich mit nein, ja und dann doch überhaupt nicht beantworten. In Münster existiert natürlich kein Weinbau. Jedoch gehörte Münster seit 1368 der Hanse an. Und in der Hanse war der Rotspon verbreitet. Diesen gibt es immer noch in vielen Hansestädten. Der Münstersche Rotspon war ein Wein aus Bordeaux, der in Fässern in die Stadt geliefert wurde und erst dann gefüllt wurde. Nur dann durfte er den Namen dieser Stadt tragen.

Münstersche Rotspon heißt dieser Wein wahrscheinlich, da das Fass wie roter Span aussah. Doch noch etwas zurück zur Historie. Münster konnte um 1600 zeitweise sogar als ein Hanse-Zentrum in Westfalen gelten. Dazu trug wesentlich der Salzhandel bei. Die heute noch in der Innenstadt existierende Salzstraße zeugt von dieser Zeit. Das Salz ist zwar nicht mehr so wichtig – der Boom um Fleur de Sal, Himalayasalz usw. hin oder her – Wein ist jedoch noch immer bedeutend. Gilt dies auch für den zur Verkostung bevorstehenden Münsterscher Rotspon?

Ein Wein aus Münster?

Was hat nun der zur Verkostung stehende Münsterscher Rotspon mit der ganzen Geschichte zu tun? Eigentlich nicht viel, außer dass er an diese Geschichte erinnert. Eher gesagt besteht die Vermarktung dieses Weins in der bestehenden Geschichte des Münsterscher Rotspon. Denn eigentlich wurde er erst in der Stadt auf Flaschen gefüllt, nach der er benannt wurde. Denn der lange Transport in Fässern machte aus einem Bordeaux erst einen Rotspon. Der vorliegende Münstersche Rotspon ist jedoch von P. Dumontet in Bordeaux auf die Flasche gezogen worden. Eine Regelung zum Rotspon ist im Weingesetz nicht vorhanden.

Münsterscher Rotspon verkostet

Eher enttäuschend ist der Wein selbst. Der Münsterscher Rotspon ist dunkelrot mit bräunlichen Reflexen im Glas. Geschmacklich ist dieser Wein aus Bordeaux aus den Rebsorten Merlot und Cabernet Sauvignon ist am Gaumen relativ dünn bis wässrig mit klaren Holznoten. Bei diesem Münsterschen Rotspon aus 2006 ist kaum Frucht merklich, dafür aber eine unausgewogene Säure. Was kann man eigentlich alles als Rotspon verkaufen?

Münsterscher Rotspon
Frankreich – Appellation Bordeaux Controlee
Erzeuger: P. Dumontet
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13%
Jahrgang: 2006
Einkaufspreis: 10,00 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Fachhandel


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Münsterscher Rotspon – Wein aus Münster?

 

Comments are closed.