weinverkostungen.de

Oberbergener Baßgeige Grauer Burgunder

Oberbergener Baßgeige Grauer BurgunderDie Oberbergener Baßgeige ist eine der bekanntesten Marken aus Baden. Es gibt diese Weine aus – den für das Gebiet typischen Rebsorten – Spätburgunder, Weißer und natürlich Grauer Burgunder. Hinter den Weinen steht meist die Genossenschaft Oberbergen. Diese wurde 1924 von 42 Winzern gegründet. Heute ist sie bei weitem nicht die größte Genossenschaft in Baden, hat jedoch mit einer bewirtschafteten Rebfläche von 350 Hektar eine recht bedeutende Stellung innerhalb des Weinbaus in Deutschland. Die wichtigste Rebsorte der Genossenschaft ist der Graue Burgunder. Daneben gibt es wie schon erwähnt Weiß- und Spätburgunder (auch als Weißherbst). Aber auch Rebsorten wie Müller-Thurgau, Riesling, Silvaner, Chardonnay, Muskateller und Gewürztraminer werden angebaut.

Grauer Bugunder Oberbergener BaßgeigeNeben der sprichwörtlich verwöhnenden Sonne von Baden sorgen warme Quellen im vulkanischen Kaisersuhl für ein besonderes Klima in dem die Trauben reifen. Die Fläche der Genossenschaft Oberbergen ist in 4000 Einzelparzellen eingeteilt. Die Oberbergener Baßgeige ist eigentlich keine Weinmarke, sondern eine Lagenbezeichnung. Ihnen Namen erhielt sie aufgrund ihrer Form, da die Weinlage einer Geige ähnlich sieht. In der Oberbergener Baßgeige sind mehrere Weinerzeuger aktiv. Das Weingut Franz Keller – Schwarzer Adler vermarktet seine Weine mit den Zusatz VDP Erste Lage. Besonders bekannt sind jedoch die Weine der örtlichen Winzergenossenschaft, welche hier ca. 200 Hektar bewirtschaftet. Von dem Grauen Burgunder bringt diese Genossenschaft jedes Jahr 250.000 Flaschen auf den Markt.

Grauer Burgunder aus der Oberbergener Baßgeige verkostet

Diese Oberbergener Baßgeige zeigt ein dunkleres Strohgelb bis helles Goldgelb strahlend im Glas. In der Nase sind bei diesem Grauburgunder duftende helle Blüten, Passionsfrucht und etwas Mango. In der zweiten Nase hat man weißen Pfirsich. Der Gaumen ist ausgewogen mit einem mittleren Körper, also weder dünner Weißwein, noch Dreistern-Grauburgunder. Zugleich wirkt die Säure sehr erfrischend. Ich vermisse etwas das Buttrige zu dem mancher Kaiserstühler Wein dieser Rebsorte neigt. Die Oberbergener Baßgeige ist eher recht modern und für junge Weingenießer ausgerichtet. Das widerstrebt etwas dem Image dieses Weins, da er doch zumeist von älteren Damen geschätzt wird. Der Nachhall ist frisch. Für knapp unter 7 Euro bietet dieser Graue Burgunder eine sehr gute Qualität. Dieser Weißwein aus der Oberbergener Baßgeige ist nicht nur Marke, sondern macht in dem Preissegment richtig Spaß. Daumen hoch.

Oberbergener Baßgeige Grauer Burgunder Kabinett trocken
Deutschland – Baden
Erzeuger: Winzergenossenschaft Oberbergen
Inhalt: 0,75
Alkohol: 12 %
Jahrgang: 2014
Einkaufspreis: 7 €
Verschluss: Schrauber
AP-Nr: 031-18-15
Quelle: Supermarkt
EAN: 4002736393605


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Oberbergener Baßgeige Grauer Burgunder

 

Comments are closed.