weinverkostungen.de

Pansa Blanca aus Alella oder Lesegut blanco

Pansa Blanca aus Alella oder Lesegut blancoDer Rotwein Lesegut ist auf dem deutschen Markt recht bekannt. Wir haben jetzt den weißen Bruder im Glas. Er kommt aus der spanischen Region Alella. Diese Region kennt man in Deutschland eigentlich kaum. Das hängt damit zusammen, dass die D.O. Alella mit gerade einmal 560 Hektar eine der kleinsten Weinbauregionen in Spanien ist. Sie liegt nördlich von Barcelona und ist von mediterranem Klima und kühlen Nordwinden beeinflusst. Die Stadtnähe bringt in einigen Bereichen eine gewisse Konkurrenz von Wein- und Wohnungsbau mit sich. Die Rebsorte im weißen Lesegut nennt sich Pansa Blanca. Sie ist in anderen spanischen Weinbaugebieten unter dem Namen Xarel-lo bekannt.

Der Lesegut blanco ist strohgelb im Glas. Er tritt duftig und intensiv fruchtig in der Nase auf. Die Rebsorte Pansa Blanca zeigt eine reife exotische Frucht in der zweiten Nase mit vegetatiblen Noten unterstützt von süßem Pfirsich. Am Gaumen des Lesegut blance zeigt sich eine kräftige Frucht, die mit einer dezenten Säure lebendig gehalten wird. Neben der opulenten Frucht kann man im Nachhall ein Pfefferl wahrnehmen, dass etwas an den Grünen Veltliner erinnert. Der Lesegut blanco ist ein rundum gelungener eigenwilliger Wein. Uns gefällt er, weil er eben nicht auf beliebige internationale Geschmacksmuster hingebogen ist, sondern ganz sympathisch eine lokale Eigenheit erzählt. Es sich lohnt ihn in der jetzigen Übergangszeit zu entdecken. Mit dem Lesegut blanco kann man die frühjährliche Vorfreude auf den mediterranen Sommer genauso genießen, wie die schönen Sommererinnerungen im Herbst.

Lesegut blanco 2011
Spanien – D.O. Alella
Erzeuger: Marques de Alella
Inhalt: 0,75
Alkohol: 12,5 %
Jahrgang: 2011
Einkaufspreis: 8 €
Verschluss: Schrauber
Quelle: Fachhandel
EAN 8410855990326


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Pansa Blanca aus Alella oder Lesegut blanco

 

Comments are closed.