weinverkostungen.de

Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009

Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009Die Pfalz ist bei den Großen Gewächsen der Rebsorte Riesling mit dem Jahrgang 2009 wieder sehr gut präsent. Viele zeigen sich in hoher Qualität und internationalem Format. Jedoch liegt eine kleine Schwäche in einer Lücke zum Anspruch. So meint das Große Gewächs ja auch, dass die jeweiligen Rieslinge die entsprechende Erste Lage repräsentieren sollen. Bei einigen flächenmäßig großen und zudem in sich variierenden Lagen – wie zum Beispiel dem Rupertsberger Reiterpfad – fragt man sich, welcher der vermarkteten Rieslinge Großes Gewächs die Lage repräsentiert.

In anderen Gebieten – hier ist besonders die Mosel mit ihren beiden Zuflüssen zu nennen – sind die Lagen von den Winzern wesentlich deutlicher herausgearbeitet worden. Und was dort leider durch die Eigenwilligkeit der Ersten Lagen selber oder vielmehr dem Unverständnis einiger Verkoster diesen Lagen gegenüber zu Abwertungen führt, gedeiht den Großen Gewächsen aus der Pfalz häufig zum Vorteil. Trotzdem erzeugten mit dem Jahrgang 2009 viele Weingüter wieder wirklich Große Gewächse. Etwas enttäuschend präsentierten sich aus meiner Sicht jedoch die Rieslinge von Dr. Bürklin-Wolf.

Mandelpfad (Dirmstein)
Knipser

Strohgelb, weißer Fruchtgeruch, dezente Würze in der zweiten Nase, gut strukturierter Gaumen in dem die Frucht optimal in ihrer Geschmackstiefe ist, gute weil nicht überladene Länge. 90

Steinbuckel (Laumersheim)
Knipser

Strohgelb, dezent hell-duftiger Pfirsich in der Nase, süßer Pfirsich am Gaumen, kaum Säure, gute Länge. 89

Steinbuckel (Laumersheim)
Philipp Kuhn

Goldig schimmerndes Gelb, reife Südfrüchte in der Nase, kräftige Frucht am Gaumen, die süßlich untermalt in die Länge geht. 90

Kirschgarten (Laumersheim)
Philipp Kuhn

Dunkles Strohgelb mit grünen Reflexen, Anklänge von Weihrauch in der zweiten Nase, süßfruchtiger Gaumen mit goldig reifem Pfirsich, der gute Länge hat, weit hinten gibt es auch noch helle Früchte. 92

Pechstein (Forst)
Acham-Magin

Strohgelb mit grünen Reflexen, frischer Pfirsich in der Nase, runde un süßlich wirkende Frucht am Gaumen, Säure baut Spannung auf. Gute und trockene Länge. 91

Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009
Bassermann-Jordan in der Pfalz

Pechstein (Forst)
Geh. Rat Dr. von Bassermann-Jordan

Kräftigeres Strohgelb, Caramel mit sympathischer Frucht in der Nase, frische Frucht am Gaumen mit gut eingebundener Säure, leichtfüßiger aber längerer Nachhall. 93

Pechstein (Forst)
Reichsrat von Buhl

Strohgelb, Pfirsich und Weingummi in der Nase, in der zweiten Nase exotische Früchte, süßer Gaumen mit Mirabellen und gut eingebundener Säure, schöne harmonische Länge. 92

Pechstein (Forst)
Dr. Bürklin-Wolf

Stohgelb im Glas, etwas muffiges Caramel in der Nase, Flasche scheint nicht Top zu sein. Keine Wertung.

Pechstein (Forst)
Georg Mosbacher

Strohgelb, frische Fruchtnase mit Kandiszucker im Hintergrund, druckvolle Säure bringt angenehme Lebendigkeit in diesen Riesling, Länge. 91

Pechstein (Forst)
Karl Schaefer

Helles Strohgelb, holziges Caramel in der Nase, unreife Frucht am Gaumen, in der Länge gibt es weißen Weingummi. 87

Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009
Forster Jesuitengarten

Jesuitengarten (Forst)
Geh. Rat Dr. von Bassermann-Jordan

Helles Strohgelb mit grünenen Reflexen, süße leicht überladene Fruchtnase, kraftvolle Frucht am Gaumen, gut eingebundene aber sehr wahrscheinlich gut vorhandene Säure, angenehme Länge bei der caramelige und frisch fruchtige Noten miteinander spielen. 90

Jesuitengarten (Forst)
Dr. Bürklin-Wolf

Goldgelb, Vanille in der Nase, abgeatandener Gaumen mit Säure, Caramel in der Nase. Wieder ein Bürklin-Wolf, der mir sagt, dass ich den Stil nicht mag. Ist aber zum Glück nur mein Geschmack und das Haus hat wenigstens einen Stil (der sicherlich auch Fans hat). 86

Jesuitengarten (Forst)
von Winning

Helle Falbe, weiße Schokolade mit etwas Vanille in der Nase, Würze im Hintergrund, süße am Gaumen mit sehr dezenter Säure. Angenehme Länge. 89

Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009
Weingut von Buhl im Forster Ungeheuer

Ungeheuer (Forst)
Reichsrat von Buhl

Helles Strohgelb, süße Fruchtnase, breit am Gaumen, Säure bringt Schwung, bleibt sehr angenehm stehen. 89

Ungeheuer (Forst)
Dr. Bürklin-Wolf

Kräftigeres Gelb, Vanillesüße in der Nase, süßliche Frucht am Gaumen, schöne Länge. 88

Ungeheuer (Forst)
Georg Mosbacher

Strohgelb im Glas, frische helle Frucht, fulminant am Gaumen, mit gut eingebundener Säure, frischer Nachhall mit derzneten Früchen gibt diesem Riesling seine Klasse. 91

Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009
Forster Kirchenstück

Kirchenstück (Forst)
Acham-Magin

Grünliche Reflexe, Nase erscheint so wie erst frisch gefüllt mit angenehm süßer Frucht, auch am Gaumen ist ein schöner Weinbergpfirsich vorhanden, wuchtig bis in den Nachhall. 90

Kirchenstück (Forst)
Geh. Rat Dr. von Bassermann-Jordan

Holziges Caramel in der Nase, am Gaumen fehlt Frische, wirkt irgendwie oxidativ. 86

Kirchenstück (Forst)
Reichsrat von Buhl

Strohgelb, Vanille mit Zitrusnoten in der Nase, in der zweiten Nase verbindet sich dies harmonisch, am Gaumen etwas schwach, Mittellang. 88

Kalkofen (Deidesheim)
Geh. Rat Dr. von Bassermann-Jordan

Helles Strohgelb, süße Fruchtnase mit Pfirsich und etwas vegitatiben Noten, druckvolle Frucht mit dezenter Würze am Gaumen, gute Länge. 90

Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009
Weingut Biffar in der Pfalz

Kalkofen (Deidesheim)
J. Biffar

Helles Strohgelb, holzige vanillenase, erdig in der zweiten Nase, frischer Gaumen mit schmaler Frucht und druckvoller Säure, nicht sehr lang. 87

Kalkofen (Deidesheim)
Dr. Bürklin-Wolf

Strohgelb mit grünen Reflexen, Caramel in der Nase, süße Frucht in der zweiten Nase, runde Frucht am Gaumen die von erfrischender Säure untermalt ist. 91

Kalkofen (Deidesheim)
von Winning

Strohgelb, riecht wie ein Sauvignon Blanc aus Neuseeland (böse Zungen sprechen von nicht rebsortentypisch; unter bestimmten Bedingungen kann dies aber beim Riesling so riechen!), süßer Gaumen mit weißem vollfruchtigen Pfirsich, sanft mischt sich in der Länge etwas Pfeffer unter. Klasse. 92

Hohenmorgen (Deidesheim)
Geh. Rat Dr. von Bassermann-Jordan

Strohgelb mit grünen Reflexen, süße und komplexe Frucht mit weißen Pfirsichen in der Nase, etwas erdig in der zweiten Nase, voluminöse Frucht am Gaumen, die etwas leichter sein könnte, Länge. 89

Hohenmorgen (Deidesheim)
Dr. Bürklin-Wolf

Kräftigeres Stohgelb, süße Honignase, frischer Gaumen, mit etwas dezenter Vanille, mittlere Länge. 88

Paradiesgarten (Deidesheim)
Reichsrat von Buhl

Strohgelb, Vanille mit Mirabelle im Hintergrund in der Nase, frischer Gaumen mit akzentuierter Säure, gute Länge. 90

Reiterpfad (Ruppertsberg)
Bergdolt – St. Lamprecht

Goldig im Glas, Honignase mit Würze im Hintergrund, etwas bissiger Gaumen mit Frucht, Caramel-Vanille, die sich in der Länge zu einer ordentlichen Portion Toffifee entwickelt. Muss man mögen. 87

Reiterpfad (Ruppertsberg)
J. Biffar

Strohgelb mit grünen Reflexen, Heideblumen in der Nase, süßer Fruchtgaumen mit passend dosierter Säure, gute Länge. 91

Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009
Weingut von Buhl im Ruppertsberger Reiterpfad

Reiterpfad (Ruppertsberg)
Reichsrat von Buhl

Helles Strohgelb, Frucht mit Stachelbeere im Hintergrund in der Nase, frischer Gaumen, harmonisch, kurz wirkt die Frucht etwas aufgesetzt. Lang. 89

Reiterpfad (Ruppertsberg)
A. Christmann

Dunkleres Strohgelb mit grünen Reflexen, süße etwas fette Nase, überladener Gaumen, gute Länge. Den sollte man mal noch etwas lagern. 88

Idig (Königsbach)
A. Christmann

Goldgelb, erdige Frucht in der Nase, süßer und leicht überladen wirkender Gaumen, Heidekraut im Hintergrund, harmonische Frucht im langen Nachhall. 90

Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009
Weingut Christmann in der Pfalz

Mandelgarten (Gimmeldingen)
A. Christmann

Goldig schimmernd im Glas, wuchtig-fruchtige Nase, hölzern am Gaumen, etwas abgestandener Nachhall. 86

Bürgergarten “Breumel in den Mauern” (Haardt)
Müller-Catoir

Strohgelb, Caramel in der Nase, zweite Nase frische Fruchtaromen, weißer Weingummi mit dezenter Säure am Gaumen, Lang. 90

Im Sonnenschein (Siebeldingen)
Ökonomierat Rebholz

Grüne Reflexe, süße helle Frucht in der Nase, Kräuter in der zweiten Nase, wuchtiger Gaumen mit grünen Noten im Hintergrund, Länge. 87

“Ganz Horn” Im Sonnenschein (Siebeldingen)
Ökonomierat Rebholz

Strohgelb, süße Kräuter in der Nase, markante Säure, helle Frucht bemüht sich, gut langer Nachhall. 88


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009

 

2 Kommentare zu “Pfalz Riesling Großes Gewächs 2009”


  1. Wartenberg
    Dienstag, 31. Mai 2011 14:05
    1

    Offenbar zählen Bei Ihnennur die ” üblichen
    Verdächtigen ” Für einen 2009 Forster Ungeheuer
    Reisling Spätlese vom Forster Winzerverein lasse ich doch v. Buhl und G. Mosbacher allemal stehen. Reiner Snobismus bei Ihnen ?


  2. weinverkostungen.de
    Dienstag, 31. Mai 2011 18:24
    2

    Nö, eindeutig nicht. Die Großen Gewächse gibt es eben nur von VDP-Betrieben und nicht von Winzervereinen. Diese Verkostungsergebnisse sind von einer sehr gut organisierten Veranstaltung des VDP. Gerade die Weinzervereine in der Pfalz (Deidesheim, Forst, Rupersberg …) kenne ich sehr gut unteranderem auch von den “Probierständen” und weiß, dass es dort nicht nur gute Rieslinge gibt, sodern auch nicht selten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Das mit einer Voreingenommenheit sehe ich auch nicht so. Gerade in meiner GG-Verkostung sind einige Weingüter nicht ganz vorne, die derzeit angesagt scheinen. Zugleich sehe ich andere Erzeuger weiter vorne, die nicht im Trend sind (zum Teil haben es einige von denen auch gar nicht nötig, da die Mengen gering sind). Was man mir ebensowenig unterstellen kann, ist dass ich Verbandstreu bin. Im Gebiet Mosel und im Rheingau gibt es auch GGs (bzw. EGs) außerhalb des VDP. Hier vom Bernkasteler Ring:
    http://weinverkostungen.de/grose-gewachse-2009-bernkasteler-ring/

    Zum Rheingau wird in den nächsten Tagen etwas veröffentlicht.