weinverkostungen.de

Portugal: Weingut Azamor aus Alentejano

Portugal: Weingut Azamor aus dem AlentejanoDas 1998 von Alison und Joaquim Luiz übernommene Weingut Azamor erinnert mit seinem Namen an die gleichnamige marokkanische Festung. Die Stadt 80 km südwestlich von Casablanca wird heute Azemmour genannt. Herzog von Braganza fühte 1513 den Feldzug gegen die Festung Azamor an. Seine Familie stammte aus dem portugiesischen Vila Vicosa, wo man 1507 den Palast der Familie fertig gestellt hatte. An diesem Ort werden jetzt die Weine des Weinguts Azamor erzeugt. Das Logo des Weinguts erinnert an die Mauren.

Das Anwesen von Azamor ist heute ungefähr 260 Hektar groß. An dieser Fläche nimmt der Weinbau nur einen geringeren Anteil ein. Auf 140 Hektar stehen Olivenbäume, 50 Hektar werden für die Zucht der Pferderasse Lusitano genutzt und auf 40 Hektar stehen Korkeichen und Pinien. Somit verbleiben 27 Hektar, die 2001 von Luis Elias Carvalho und Joaqium Luis Gomes angelegt wurden. Es handelt sich hierbei um lehmige Böden, die von Schieferfels durchzogen sind. Hier wachsen internationale Rebsorten wie Syrah und Merlot. Aber vor allem die sehr typischen Rebsorten wie Touriga Franca, Touriga Nacional, Alicante Bouschet und Trincadeira bestimmen in der Region Alentejano und auf dem Weingut Azamor das Bild.

Portugal: Weingut Azamor aus dem AlentejanoVom Weingut Azamor aus dem Alentejano stehen nur zwei Rotweine zur Verkostung. Der etwas preisgünstigere Azamor 2008 besteht aus 7 internationalen und für Portugal sehr typischen Rebsorten. Dabei nimmt der Syrah als stärkste Rebsorte nur 28% ein. Der Azamor 2008 zeigt sich in einem dunkelen und dichten Rot mit violettem Rand im Glas. Brombeere und Cassis in der Nase. In dezentes Caramel eingebundene Würze mit Nadelwald. Der Gaumen ist ausgewogen. Hier zeigt sich saftige Frucht von Syrah und Merlot.

Die Würze des Azamor 2008, für die die Region Alentejano bekannt ist, ergänzt sich gut am Gaumen. Im Nachhall bleibt bei diesem Rotwein aus Portugal eine etwas wenig süße jedoch reife Pflaume mit Leder stehen. Kurz scheint hier auch die Säure des Petit Verdot durch, der mit 4% einen sehr geringen Anteil am Azamor 2008 hat. Am dritten Tag schmeckte dieser Wein am Besten. So hier der Tipp: Diesen Wein sollte man gerne etwas dekantieren.

Weingut Azamor 2008

Portugal – VR Alentejano
Erzeuger: Azamor
Inhalt: 0,75
Alkohol: 14,5 %
Jahrgang: 2008
Einkaufspreis: 10 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Fachhandel
EAN 5600377610816

Portugal: Weingut Azamor aus dem AlentejanoDer Azamor Selected Vines 2007 besteht fast zur Hälfte aus Syrah. Die andere Hälfte dieses Rotweins wird mit traditionellen Rebsorten aus Portugal gestaltet. Er ist ebenso sehr dicht und dunkel im Glas, jedoch mit rubinrotem bis violettem Rand. In der Nase sind reife Brombeeren mit Pflaumen. Dunkle Schokolade ist beim Azamor Selected Vines 2007 mit süßer Würze in der zweiten Nase. Da ist auch etwas holziges Zimt zu riechen (also wie wenn man in eine Stange beißt). Dann hat man auch noch zarte Vanille.

Der Gaumen des Azamor Selected Vines 2007 ist etwas frischer und in seiner Saftigkeit trotz erscheint er trotz der Opulenz leichter als beim 2008er. Zugleich zeigt dieser Rotwein aus Alentejano ein extrem langes Finale. Kurz nach der Flaschenöffnung war der 2007er mein Favorit. Drei Tage später hat der 2008er ihm gegenüber deutlich zugelegt.

Weingut Azamor Seleced Vines 2007

Portugal – VR Alentejano
Erzeuger: Azamor
Inhalt: 0,75
Alkohol: 14,5 %
Jahrgang: 2007
Einkaufspreis: 20 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Fachhandel
EAN 5600377610731

Portugal: Weingut Azamor aus dem AlentejanoMan kann hier noch erwähnen, dass beide Rotweine von Azamor 14,5% Alkohol enthalten. Das stecken die mit ihrer Frucht und Würze locker weg. Weder in der Nase noch am Gaumen fallen diese Werte wirklich auf. Das war mal wieder Spaß im Glas! Doch denken wir etwas an die Zukunft: Die Herkunft der Weine aus Alentejano in Portugal spricht für eine gute Entwicklung bei Lagerung. Die verwendeten Rebsorten sprechen alles andere als dagegen.


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Portugal: Weingut Azamor aus Alentejano

 

2 Kommentare zu “Portugal: Weingut Azamor aus Alentejano”


  1. Weinmatz
    Montag, 25. Juni 2012 14:58
    1

    Hehe, scheint dem Autor ja durchaus gemundet zu haben. Interesse geweckt ;). Ich hab mal geschaut aber nirgendswo Quellen gefunden, wo man den Wein kaufen kann. Weiß der Autor da eventuell mehr?


  2. weinverkostungen.de
    Montag, 25. Juni 2012 20:54
    2

    Hallo Weinmatz,
    es gibt eine Reihe von Händlern dieses Weins in Deutschland. Einer davon ist die Weingalerie in Berlin. Dort gitb es auch den Petit Verdot von Azamor, den ich hier nicht verkostet habe. Viele andere Onlinehändler findet man über die Produktsuche von google.