weinverkostungen.de

Raritätenweine verkostet

Raritätenweine verkostetEs wird eine neue Abteilung bei Weinverkostungen.de geben. Hier wird es um die Verkostung von Raritätenweine gehen. Ziel dabei soll es nicht sein, aller Welt zu zeigen, was wir uns den für außergewöhnliche Sachen leisten können. Weder soll es um besonders teure, besonders wertvolle, besonders kuriose oder seltene Weine gehen. Obwohl so mancher Raritätenwein kurios sein kann. Bei so viel Buntheit im Programm gibt es jedoch eine Vorgabe: Der Wein muss aus dem vergangenen Jahrhundert stammen. Trotzdem werden die verkosteten Raritätenweine eine abwechslungsreiche Reise durch Raum und Zeit werden.

Bislang wurden folgende Raritätenweine verkostet:

1937
Portwein Colheita 1937 und 1995, Portugal

1984
Rene Mugneret Vosne-Romanee 1984, Burgund, Frankreich

1987
La Cave du Dauphin Volnay 1er Cru Clos des Chenes 1987, Burgund, Frankreich

1989
Prinz zu Salm Walläuser Pfarrgarten, Riesling, Beerenauslese, Nahe, Deutschland

1990
Kloster Eberbach Rauenthaler Baiken, Riesling, Spätlese, Rheingau, Deutschland

1991
Hospices de Beaune Volnay-Santenots 1991, Burgund, Frankreich

1995
Santenay 1995, Burgund, Frankreich
Domaine du Viking Cuvee Aurelie Vouvray 1995, Loire, Frankreich

1996
Clos de Vougeot Grand Cru

1997
Joao Portugal Ramos, Trincadeira 1997, Alentejo, Portugal

1998
Marques de Monistrol Reserva Privada, Spanien

1999
M. Chapoutier Cornas, Rhone, Frankreich

2000
Dr. Bürklin-Wolf Spätburgunder >S<, Pfalz, Deutschland

Noch ein paar Nachworte: Diese Weine werden meistens ohne Preisangabe bleiben. Manches sind Geschenke. Viele habe ich auf eher ungewöhnliche Weise gekauft. Auch wenn manchmal solche Raritätenweine gehandelt werden, kann man einhellige Marktpreise eigentlich nur schwer angeben. Es gibt bestimmte Jahrgänge die in bestimmten Regionen als gut gelten. Zudem hat jedes Weingut seine eigene Geschichte mit glücklichen und weniger segensreichen Epochen.

Die Serie „Raritätenweine verkostet“ ist auch vor einem anderen Hintergrund sinnvoll von allen anderen Verkostungen abgegrenzt. Während bei den normalen Weinverkostungen eine quasi wissenschaftliche Wiederholbarkeit des Experiments Verkostung gelten soll, kann dies bei zunehmender Flaschenvarianz aufgrund des Alters und der Flaschen- bzw. Korkenqualität bei Raritätenweinen nicht mehr gewährleistet werden. Da hat man manchmal Glück mit dem Vorbesitzer, manchmal eben nicht.