weinverkostungen.de

Saarburger Rausch

saarburger rauschDer Saarburger Rausch ist neben dem Saarburger Kupp eine der beiden ersten Lagen zu Saarburg. Der Rausch ist nur wenige Meter vom historischen Stadtkern entfrernt. Die Lage ist knapp 9 Hektar groß. Der Saarburger Rauch hat eine Ausrichtung von Südsüdwesten bis Südost. Seine Hangneigung beträgt 40 bis 60%. Die Bezeichnung Rausch hat nichts mit der Wirkung der Weine zu tun. Vielmehr ist damit das Geröll (umgangssprachlich Rusche) gemeint, auf dem die Reben wachsen. Dieses besteht aus Devonschiefer, Grauwacke und roter Feinerde.

Wesentliche Rebsorte im Saarburger Rausch ist der Riesling. Diese Lage hat in Teilen bis zum späten Abend Sonne. Zudem profitiert sie von der Wärme durch seine Ortsnähe. Aus dem Saarburger Rausch stammen hohe Prädikate bis hin zum Eiswein, mit einer hoher Lagerfähigkeit. Besonders berühmt aus dieser Lage sind die Rieslinge von Geltz-Zilliken. Aber auch das Weingut Dr. Wagner erzeugt hier Weine.


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Saarburger Rausch

 

Comments are closed.