weinverkostungen.de

Sunshine – yummy white wine

Die Aufmachung ist so ziemlich originell. Da denkt man im ersten Moment gar nicht an Wein, sondern an irgendeine trendige Kultlimo von angesagten Designern mit Undergroundbackround. Ebenso ist der Text auf der Flasche sehr ungewöhnlich. Whats yummy? Ein Wörterbuch übersetzt es mit lecker oder prima. Na das passt ja: Die Sonne scheint und so ist alles prima Klima. Die Rebsorte ist nicht angegeben, der Wein schmeckt aber recht stark nach Riesling und das ist ja auch die Hauptrebsorte an der Mosel.

Auch geschmacklich fällt der Wein auf. Eine deutliche Säure macht sich bemerkbar. Dann kommt ein Geschmack, der mit Früchten nicht zu greifen ist: Gummibeeren. Dann doch noch etwas grüner Apfel. Wenn man den Wein etwas im Mund behält und vor allem im Nachhall kommt er so vor, als wenn die Jungwinzer von der Mosel RedBull in Form von Wein nachbilden wollten. Das ist ja gar nicht schlimm und auf der Terrasse eine lustige Angelegenheit bei der der Verkostungsernst beiseite gelassen werden kann. Ein Wein von jungen Winzern für junge (und jung gebliebene) Spaßvögel. Der schmeckt bestimmt auch Menschen, die nicht so gerne Wein trinken.

Sunshine – yummy white wine
Mosel
Erzeuger: Jungwinzer der südlichen Wein-Mosel
A.P.Nr: 3 561 666 01 07
Inhalt: 0,75
Alkohol: 11,5 %
Jahrgang: 2006
Einkaufspreis: 5,60 €
Verschluss: Schraubverschluss mit Alueinsatz
Quelle: Fachhandel


.

Tags (Schlagworte): ,

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Sunshine – yummy white wine

 

Ein Kommentar zu “Sunshine – yummy white wine”


  1. Wolfgang Heinz
    Freitag, 29. August 2008 23:27
    1

    Ich habe diesen Wein zur Vorspeise eines Menüs meines Vaters mitgebracht.
    Zur fruchtigen Vorspeise passte dieser Wein perfekt und musste sich nicht hinter dem teuren Sancerre und dem Carruades de Lafite verstecken.
    Natürlich kein Vergleich zum Lafite, aber an warmen Tagen zur Zeit mein Lieblings-Weißwein

    Lg,
    Wolfgang