weinverkostungen.de

Clos de Vougeot Grand Cru – Degustation Prestige

Mittwoch, 30. März 2016

Clos de Vougeot Grand CruIm Rahmen von „Les Grands Jours de Bourgogne“ gab es eine Station Im Clos de Vougeot. Genauer war dies im Chateau du Clos de Vougeot. Schon vor der Schlosspforte war eine lange Schlange. Denn hier gab es die „Vosne Millesime – Noblesse des Clos Vougeot“ mit 61 beteiligten Weingütern aus diesem Bereich. Da war das Interesse des Fachpublikums verständlich groß. Zur Verkostung standen die neuen Weine aus dem Clos de Vougeot, Vosne-Romanee (mit zahlreichen 1er Crus), Echezeaux (bzw. Grands-Echezeaux), dem sehr begehrten Richebourg und Romanee Saint-Vivant. [mehr…]

Vire-Clesse: Klasse Chardonnay aus Burgund

Sonntag, 27. März 2016

vire-clesse burgundJetzt gibt es Vire-Clesse. Was ist denn das? Zurück aus dem Burgund fragen mich viele Leute, was denn das Schönste dort war. Und: Welche Weine sind empfehlenswert? Das Burgund ist eine Weinregion mit vielen weltbedeutenden und klingenden Namen. Das gilt für den Pinot Noir und auch den Chardonnay. Bei den Weißweinen kann man vor allem Chablis, Poully-Fuise, Rully und Givry im hiesigen Handel finden. Doch wirklich begeistert haben mich die Weißweine aus dem noch etwas unbekannteren Vire-Clesse. [mehr…]

Vorbereitungen zu Les Grands Jours de Bourgogne

Sonntag, 20. März 2016

les grands jours de bourgogneKurz nach der ProWein steht nun eine kleine Reise ins Burgund an. Morgen beginnen Les Grands Jours de Bourgogne. Das ist das wichtigste Ereignis für diese Weinregion. Im Bereich der praktischen Vorbereitung dieser Reise habe ich mich einmal mit ein paar Rotweinen aus dieser Region beschäftigt. Sicherlich gibt es bei Les Grands Jours de Bourgogne auch Weißwein. Mit Chablis habe ich mich hier schon einmal intensiver beschäftigt. Andere großartige Weißweine gibt es sicherlich auch zu verkosten. Mein Fokus bei dieser kleinen Vorbereitung für das Burgund liegt aber auf dem Pinot Noir. [mehr…]

Petit Chablis bis Grand Cru: Mehr als nur ein Fischbegleiter?

Samstag, 26. Juli 2014

Petit Chablis bis Grand Cru: Mehr als nur ein Fischbegleiter?Wir reisen jetzt einmal ins Burgund. Genauer in das Gebiet Chablis. Es handelt sich allerdings um eine Reise mit dem Finger auf der Landkarte. Mit im Gepäck: Vier Weine aus dem Anbaugebiet. Diese habe ich nebst Höhenprofilkarte dankenswerter Weise vom Marketing für die Weine aus dem Chablis erhalten. Dabei hat diese Region eine Imageverbesserung in Deutschland eigentlich gar nicht nötig. Preiserhöhungen in den vergangenen Jahren sind nur ein Indiz für die ungebrochene Beliebtheit des Chablis hierzulande. Häufig gilt er als Essensbegleiter für Fisch- und Schalentiere. Ihn darauf zu begrenzen wird einigen Weinen der Region nicht gerecht. Interessant ist es die Vielfalt dieses Bereichs im Burgund und die Abstufungen zwischen Petit Chablis, Chablis, Premier Crus und Grand Cru zu betrachten. [mehr…]

Rene Mugneret Vosne-Romanee 1984

Sonntag, 6. Dezember 2009

Rene Mugneret Vosne-Romanee 1984Das Burgund ist immer für Überraschungen gut. Bei diesem Vosne-Romanee war ich mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob man mit dem überhaupt noch etwas anfangen kann. Ich erstand ihn für wenig Geld. Der Erzeuger Rene Mugneret sagte mir nicht viel. Der Nachfolgejahrgang des Vosne-Romanee von Rene Mugneret – also der 1985er – soll angeblich 90 Punkte im WineSpectator bekommen haben. Das ist im Gegensatz zu 1984 aber auch generell ein Spitzenjahrgang. Der Wein stammt jedoch aus einer perfekten Lagerung und der Füllstand ist für eine Wein, der vor 25 Jahren erzeugt wurde sehr gut. Also Flasche auf. [mehr…]

Jean Jacques Castell Santenay 1995

Samstag, 14. November 2009

Ist das Burgund unterschätzt? Ist es überschätzt? Beides stimmt. Und noch etwas: Dort durchzublicken ist nicht unbedingt leicht. Über die Reifemöglichkeiten z. B. des Chablis gibt es fast so viele Meinungen wie Experten. Bei den Rotweinen ist es einfacher, aber nicht leicht. Bestimmte Weine aus jeweiligen Orten sind lagerfähiger als andere. Zugleich sollte man auch auf den Jahrgang schauen. Gute Jahrgänge erhöhen die Chancen bei der Lagerfähigkeit. Der Erzeuger/Vermarkter spielt auch eine gewisse Rolle, da er nicht nur für den Inhalt, sondern auch für die Qualität der Flasche und des Korkens sorgt. Gerade bei gelagerten Weinen haben solche äußeren Bedingungen eine hohe Bedeutung. Zudem sind Füllstand der Flasche und der Zustand des Korkens (kein Auslaufen, kein Eindringen von Luft) wichtig. [mehr…]