weinverkostungen.de

Taille Princesse: Der Rose von Gerard Depardieu

Taille Princesse: Der Rose von Gerard DepardieuNach dem Schaumwein Taille Princesse Brut präsentiert Gerard Depardieu nun gleichnamigen Rose. Die Trauben hierfür stammen ebenso teilweise aus dem Weingut des französischen Schauspieler Chateau de Tigne an der Loire. Der Taille Princesse Rose Brut stammt aus der AOC Saumur. Dort sind für Rose-Schaumweine eine Reihe von roten Rebsorten zugelassen. Ein Cremant in Saumur muss zu 60% aus Cabernet Franc bestehen. Die Rebsorte wird beim Taille Princesse Rose noch durch den Pinot Noir erweitert.

Zum Rose-Schaumwein selber: Der Taille Princesse Rose Brut zeigt sich in einem zarten Lachs-Rosa mit orangenen Reflexen im Glas. Es ist eine intensive und lang anhaltende Perlage zu beobachten. Die Nase ist zurückhaltend fruchtig mit Lychies, Citrusfrüchten und Beeren. In der zweiten Nase ist beim Taille Princesse Rose Brut eine limonadige Himbeere zu reichen. Was ich an dieser Nase besonders mag: Es springt einem keine Hefe an. Das ist mir gerade bei teureren Schaumweinen aus traditioneller Flaschengärung häufig ein Dorn in der Nase.

Taille Princesse: Der Rose von Gerard DepardieuAn die eher zarten Eindrücke in der Nase schließt sich harmonisch ein tempramentvoller Auftritt am Gaumen an. Das Prickeln der feinen Blubberblasen im Taille Princesse Rose Brut hat einen weichen Charakter. (Nach einem spannenden etwas längern Experiment, durch das wir die Säure schnell in einem Glas entfernt haben, ist dieser Wein vollkommen geschmeidig und cremig am Gaumen.) Der Nachhall ist beschwingt einer trockenen von einer dezenten Säure geprägt, die hervorragend in ein beeriges Fruchtbett und cremig dezente Fruchtreife eingelassen ist. Ganz hinten ist Der Taille Princesse Rose Cassis wahrzunehmen.

Dieser Rose von Gerard Depardieu ist beschwingt und macht eine gute Stimmung. Kein Bonbonwasser, keine Fruchtplörre, sondern ein schmackhafter und in sich harmonischer, jedoch zugleich – im besten Sinne – spannungsreicher Rose. Bei knapp 20 Euro ist er etwas preislich unter dem Einstiegsrose beim Champagner platziert. In dieser Kategorie würde der Taille Princesse Rose sicherlich ein sehr gutes Bild abgeben und qualitativ deutlich weit oben abschneiden. Zugleich gehört er in seiner Charakteristik nicht in diese Kategorie.

Taille Princesse: Der Rose von Gerard DepardieuDer Name Taille Princesse kommt von einem aufwendigen Diamantenschliff, bei dem 76 Facetten entstehen. Eventuell kann man diese Facettenvielfalt – wenn man genau hinschmeckt – auch in diesem Schaumwein entdecken. Er kann aber auch einfach nur ungezwungenen Spaß machen. Gerard Depardieu widmet den Taille Princesse Rose seiner Großmutter. Diese hatte ihren Lebensunterhalt im Diamantengeschäft verdient. Und so fügt sich dieser Schaumwein auch gut in das Sortiment von Bouvet-Ladubay ein, denn in diesem bekannten Schaumweinhaus wird der Taille Princesse produziert. Andere Schaumweine tragen dort Namen wie Saphir, Tresor oder Rubis.

Man kann sich bestimmt lange darüber streiten, wie bekannte Schauspieler bei der Vermarktung von Weinen wirken. Zudem ist diese Fragestellung hier relevant, da Schaumweine noch viel mehr von Lifestyle geprägt sind als Stillweine. Aber lassen wir diese Debatte. So spannend es sein kann darüber nachzudenken, wird es bei der Beurteilung eines einzelnen Weines oder Schaumweins keinen zuverlässigen Hinweis über dessen Geschmack oder Qualität liefern können. Man kann hingegen feststellen, dass Gerard Depardieu und Bouvet-Ladubay mit dem Taille Princesse Rose Brut ein großer Schaumwein gelungen ist.

Taille Princesse Rose Brut
Cuvee Limitee No. 000968
Frankreich – Loire
Erzeuger: Bouvet-Ladubay
Inhalt: 0,75
Alkohol: 12,5%
Einkaufspreis: 20 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Fachhandel

Hier haben wir vor über einem Jahr über den weißen Schaumwein Taille Princesse Brut von Gerard Depardieu berichtet.


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Taille Princesse: Der Rose von Gerard Depardieu

 

Comments are closed.