weinverkostungen.de

Tintilla de Rota

Tintilla de Rota ist eine rote Rebsorte in Andalusien. In anderen Anbaugebieten wie z.B. dem Rioja oder auch Navarra wird sie auch Graciano genannt. Zahlreiche weitere Synonyme lassen auf eine weite Verbreitung der Rebsorte Tintilla de Rota schließen. In Languedoc-Roussillon kannte man sie auch unter dem Namen Morrastel. Weiterer Anbau von der Rebsorte Tintilla de Rota findet auch in Italien, Bulgarien, Argentinien, Brasilien, Tunesien und Algerien.

Tintilla de Rota treibt erst spät aus und gehört zu den spät reifen Rebsorten. Ihr Ertrag ist nicht sehr hoch. Häufig sind die Weine aus Tintilla de Rota dunkelrot. Sie gelten als tannin- und extraktreich. Häufig haben sie ein kräftiges Aroma bei knackiger Säure. Tintilla de Rota selten als alleinige Rebsorte in Weinen verwendet, sondern zu Cuvee verarbeitet. Dabei verleiht dieser Sorte den Weinen eine gute Lagerfähigkeit.


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Tintilla de Rota

 

Comments are closed.