weinverkostungen.de

Trebbiano

Der Trebbiano ist eine Weißweinsorte. Sie ist die am stärksten verbreitete weiße Rebsorte in Italien. Trebbiano wird reinrebsortig ausgebaut. Er ist aber auch in weißen sowie roten Cuvees vorhanden. Hier sind Chianti (jedoch seit dem Jahrgang 2006 verboten, beim Chianti Classico mit dem Jahrgang 2005), Soave, Verdicchio, Frascati, Orvieto oder auch der Vino Nobile de Montepulciano zu nennen. Der Trebbiano kann sehr ertragreich sein. Daber wird er auch zur Brandweinherstellung verwendet. Außer in Italien wird die Rebsorte auch in Frankreich (mit dem Namen Ugni Blanc), Australien, Argentinien und in Kalifornien angebaut.


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Trebbiano

 

Ein Kommentar zu “Trebbiano”


  1. Soave
    Freitag, 4. Juli 2008 17:13
    1

    […] Soave eine Rebsorte ist. Vielmehr besteht dieser Weißwein aus den Rebsorten Garganega (70-90%) und Trebbiano (maximal 30%). Es existiert auch ein Soave Classico, der aus einem 1931 eingegrenzten Gebiet […]