weinverkostungen.de

Trivento Tribu Malbec Mendoza

„Lange bevor die Spanier den Weinbau nach Argentinien brachten, bereiteten die Ureinwohner (Tribu) ein berauschendes Getränk aus Früchten als Ritual der Verbundenheit. Dessen Genuss gehörte damals zu allen Festivitäten und Begegnungen“. So steht es auf dem Rückenetikett der Flasche. Was damit über den Wein ausgesagt werden soll, bliebt ziemlich unklar und ist auch geschmacklich nicht zu erschließen. Dies ist wieder einmal ein Beispiel, wie versucht wird, Folklore zu vermarkten. Nachdem die spanischen Siedler die lokalen Kulturen unterdrückten, bemächtigen sich nun einige Weinhersteller dieser und enteignen die süd- und mittelamerikanischen Ureinwohner ein weiteres Mal, nämlich darin ihre Vergangenheit selbst zu interpretieren.

Jenseits der kulturellen Problematik ist der Wein ganz ordentlich. Er hat eine dunkelrote Farbe. Geschmacklich zeigen sich Tabak und Röstaromen. Diese sind für argentinische Weine relativ üblich. Sie erwecken den Anschein von getoasteten Fässern zu stammen. Ich kann mich an einen sehr günstigen chilenischen Merlot erinnern, bei dem diese Aromen auch schon mal vorhanden waren. Dort führten sie zu einem sehr unharmonischen Geschmacksbild. Bei diesem Malbec ist es aber sehr passend.

Trivento Tribu Malbec
Argentinien – Mendoza
Erzeuger: Trivento Bodegas y Vinedos
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13,5%
Jahrgang: 2005
Einkaufspreis: 4,00 €
Verschluss: Presskorken
Quelle: Fachhandel


.

Tags (Schlagworte): , , ,

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Trivento Tribu Malbec Mendoza

 

Comments are closed.