weinverkostungen.de

VinoCamp 2011: Was bringt es?

VinoCamp 2011 Campus GeisenheimAm vergangen Wochenende fand das erste deutsche VinoCamp auf dem Campus Geisenheim im Rheingau statt. In anderen Ländern ist eine solche Veranstaltung schon geraume Zeit im festen Terminplan all derjenigen, die innovativ mit Wein zu tun haben. Die Eindrücke sind so vielfältig wie die Besucher. Stargast war die amtierende Deutsche Weinkönigin Mandy Großgarten. In den Sessions zu bunt gemischten Themen aus der Weinwelt fanden häufig spannende und lebhafte Diskussionen statt, die jedoch sehr offen, fair und jenseits von Hierarchien geführt worden. Wer da dann keine neuen Ideen mit nach hause nimmt, müsste auf dem VinoCamp geschlafen haben.

VinoCamp 2011 Campus GeisenheimMan konnte in Geisenheim nicht nur alte Bekannte wieder treffen. Es fand eine rege Vernetzung in der Weinwelt statt. Das Interessante dabei: Auf dem VinoCamp 2011 haben nicht nur Menschen zusammen gefunden, die sich ohnehin schon irgendwoher kennen, da sie etwas Ähnliches machen. Vielmehr sind Querkontakte entstanden, die für jeden einzelnen wichtig sein können und zudem eine innovative Ausstrahlung in die Weinwelt in Deutschland haben. Einige Teilnehmer waren bestimmt überrascht, wer alles zuvor unbekannt mit Wein zu tun hat und bei facebook ist. In Folge der realen Befreundungen auf dem VinoCamp konnte man eine riesige digitale Befreundungswelle feststellen.

VinoCamp 2011 Campus GeisenheimDie Besucherzahl beim VinoCamp mit 110 angemeldeten Teilnehmern ist sicherlich nicht besonders hoch. Aber eigentlich ist dies kein relevantes Kriterium für den Erfolg einer Veranstaltung. Auch wenn man einige Leute in Geisenheim vermisst hat, waren genau die richtigen Teilnehmer bunt gemischt aus der Weinbranche vor Ort. Ein VinoCamp lebt eben nicht davon, dass Menschen mit den gleichen Auffassungen, Berufsbildern und Lebenseinstellungen zusammen kommen, sondern dass eine Mischung und Stimmung entsteht, die neue Ideen ermöglicht. Und genau das war die Situation in Geisenheim.

VinoCamp 2011 Campus GeisenheimBei der Veranstaltung handelt es sich um das beste VinoCamp in Deutschland aller Zeiten. Das ist für eine Event nicht schwer, dass erst einmal stattgefunden hat. Hoffen wir, dass es von einem zukünftigen VinoCamp noch übertroffen wird. Dies wird aufgrund der zahlreichen positiven Resonanz gar nicht leicht werden. Die Messlatte liegt auch wegen der Euphorie einer erstmaligen Veranstaltung ganz schön hoch. Danken sollte man auch noch den zahlreichen Menschen (vor allem hinter den Kulissen), die sich für das VinoCamp 2011 eingesetzt haben.

Das schreiben die anderen Teilnehmer (chronologisch und wird erweitert):
VinoCamp 2011 – ein Barcamp für die Weinwelt
VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!
Aus der virtuellen in die reale Welt
Erstes VinoCamp Deutschland 2011
VinoCamp2011 – ein erster Rückblick
Liebe deutsche Weinwirtschaft…
Weinblogs: Wein dynamisch ist die Szene noch?
Vinocamp – ein erster Rückblick


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
VinoCamp 2011: Was bringt es?

 

4 Kommentare zu “VinoCamp 2011: Was bringt es?”


  1. Vinocamp – ein erster Rückblick « Würtz-Wein
    Dienstag, 21. Juni 2011 13:31
    1

    […] Weinverkostungen.de […]


  2. Jochen
    Mittwoch, 22. Juni 2011 14:30
    2

    Hier unser Beitrag zum Vinocamp #vcd11

    http://blog.wein-reich.info/2011/06/22/vinocamp-2011-mittendrin-statt-nur-dabei/


  3. bestebioweine.de » Blog Archiv » Vinocamp 2011 - gute Resonanz
    Mittwoch, 22. Juni 2011 17:00
    3

    […] Rückblick mit einigen Bildern und Links zu vielen weiteren Artikel von teinehmenden Bloggern gibt es […]


  4. weinverkostungen.de
    Mittwoch, 22. Juni 2011 18:33
    4

    Danke Jochen,
    der ist oben auch schon in der Liste mit drinn. Die Videos fand ich besonders interessant.

    Viele Grüße
    Thomas