weinverkostungen.de

Wandern im Bremmer Calmont

wandern bremmer calmontHeute gab es eine Wander-Tour im Bremmer Calmont. Dazu startet man am Besten im nördlichen Bremm. Eine Anreise mit der Bahn ist auch über Neef möglich. Dann muss man nur eben die Mosel überqueren und ein kleines Stück nach Bremm laufen. Den Calmont sieht man schon von weitem. Er gilt als steilster Weinberg Europas. Wenn man dort einmal gewandert ist, meint man dies zumindest. An vielen Stellen ist es ohnehin erstaunlich, dass dort überhaupt Wein angebaut wird.

steillage bremmer calmontIch habe den ausgeschilderten Klettersteig durch den Bremmer Calmont gewählt. Es sollte jedoch auf jeden Fall das richtige Schuhwerk gewählt werden. Zudem muss man schwindelfrei und ziemlich fit topfit sein. In der Mitte des Bremmer Calmont bin ich dann vom Klettersteig auf den ausgeschildert Weg zum Gipfelkreuz umgeschwenkt. Den ganzen Weg wird man mit einer bildhaft schönen Aussicht belohnt.

moselschleife bremmer calmontDas Gipfelkreuz bildet zugleich einen Ausblick auf die Bremmer Moselschleife. Dies ist zudem eines der bekanntesten Motive von der Mosel. Die Schleife steht fast schon wie der Eifelturm in Paris für diese imposante Natur- und Kulturlandschaft. Ab dem Gipfelkreuz habe ich einen Abstieg nach Eller gewählt. Hier kann man sich für einen schnellen und steilen Weg oder eine langsamen, gemütlichen und vor allem auch sicheren Abstieg vom Bremmer Calmont entscheiden.

kaiser wilhelm tunnelDer schnelle Weg nah Ediger-Eller schien mir bei der Witterung doch etwas gefährlich und so ging in langsam und gemütlich zum Tal hinunter. In Ediger-Eller ist dann auch eine Bahnstation, von der stündlich Züge Richting Trier und Koblenz fahren. Wenn man den schnellen Weg wählt, kommt man rechts vom Bahnhof heraus. Bei dem langsamen Abstieg ist man links vom Bahnhof, kann zuvor jedoch die Zugeinfahrt in den Kaiser-Wilhelm-Tunnel bestaunen. Der Weg von Bremm nach Ediger-Eller dauert – je nach Fitness – ca. 3 Stunden.

mosel wetterDa mir dies für eine Wanderroute zu kurz erschien, habe ich meine Tour nicht erst in Bremm, sondern in Bullay begonnen. Dort kann man auch mit der Bahn anreisen. Dann setzt man mit der Fähre nach Alf über (auf ihr entstand obiges Bild). Von dort aus stieg ich auf den Sollig auf und bewegte mich Richtung Hochheid. Von dort aus ging es dann nach Bremm, wo die zuerst beschriebene Wandertour durch den Bremmer Calmont begann. Der erste Wegteil benötigte nochmal ca. 3 Stunden.

Woher habe ich die Strecken? In so ein Abenteuer geht man natürlich nicht unvorbereitet. Zuhilfe nahm ich das Buch: Helmut Herrmann und Bernd Schulz: Weinwanderungen an der Mosel, Heinrichs-Verlag Bamberg; Rezension wird folgen.


.

Tags (Schlagworte): , ,

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Wandern im Bremmer Calmont

 

Comments are closed.