weinverkostungen.de

Wieninger Grüner Veltliner Herrenholz

Den Jahrgang 2007 zu bewerten, ist bestimmt immer noch nicht vollständig möglich. Es fällt jedoch auf, dass einige Weine sehr früh in den Handel kommen und bislang auch ein positives Urteil über 2007 ermöglichen. Besonders der 2007er von dem Bassermann-Jordan Weißer Burgunder ist sehr gut geraten. Er geht dieses Jahr etwas in Richtung Grapefruit. Doch nun zum Grünen Veltliner Herrenholz von Wieninger. Herrenholz ist bei Wieninger eine Lagenangabe. Dort stehen mehr als 30 Jahre alte Rebstöcke. Der Ertrag ist niedrig.

Bild: Thomas GüntherDer Grüne Veltliner Herrenholz ist hell, dabei jedoch etwas trüb im Glas. Normalerweise sind Fotos von Weinen bezüglich der Farbe etwas begrenzt in der Aussage. Jeder hat seinen Monitor anders eingestellt. Das leicht trübe kann man jedoch hoffentlich erkennen. Der Wein ist angenehm fruchtig in der Nase. Da ist etwas Pfirsich, Orange und vor allem ein sehr schöner Duft nach Maracuja. Die Zunge bestätigt die geruchliche Wahrnehmung und mischt diese mit dem rebortentypischen Pfefferl. Das ist hervorragend harmonisch. Wenn er wärmer wird, gewinnt das Pfefferl gegenüber der Frucht. Langer Nachhall. Wieder mal ein Grüner Veltliner, der mir auf der ganzen Linie Spaß macht.

Wieninger Grüner Veltliner Herrenholz
Österreich – Wien
Erzeuger: Wieninger
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13%
Jahrgang: 2007
Einkaufspreis: 11,00 €
Verschluss: Schraubverschluss
Quelle: Fachhandel


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Wieninger Grüner Veltliner Herrenholz

 

Comments are closed.