Zum Inhalt springen

Aldi: Rotwein Regent Halbtrocken Rheinhessen

Regent ist eine Rebsorte die es noch etwas schwer hat. Entwickelt wurde sie als gegen Pilzerkrankungen resistente Rebsorte. Das soll nicht so ganz funktioniert haben. Trotzdem bringt sie relativ (im Vergleich zu anderen deutschen Rotweinrebenneuzüchtungen oder der jüngeren Importe) schmackhafte Weine hervor. Der Rotwein ist fruchtig dabei etwas marmeladig und weich zugleich aber auch feinwürzig. Der Regent von Aldi hat eine leichte Säure und einen relativ langen Nachhall. Das Verkostungsteam empfiehlt diesen Wein experimentierfreudigen Menschen, die auch gerne Cocktails trinken oder ins Theater gehen. Zum Rotwein passen weiße Kleider. Der Regent von Aldi ist tatsächlich auch trinkbar (evtl. auch zu Pilzgerichten). Neben dem deutschen Weinsiegel hat er noch einen weiteren Preis bekommen: 1,59

Einleitung: Weinprobe Discounter – born to schluck

Aldi: Rotwein Regent Halbtrocken Rheinhessen

Plus: La Tosca Chianti DOCG

Lidl: Chardonnay-Colombard Australia

Aldi: Rivaner-Weisser Burgunder Rheinhessen

Lidl: Dornfelder Rose Mosel

Aldi: Luz do Sol Vinnho Verde

Plus: Torredo Malbec Menoza

Lidl: Riesling Halbtrocken Pfalz

Aldi: Dornfelder Qualitätswein trocken

Schlagwörter:

3 Gedanken zu „Aldi: Rotwein Regent Halbtrocken Rheinhessen“

  1. Hallo Thorsten Holz,
    Aldi lässt meines Wissens nach dies von einer Kellerei erledigen. Das hat auch mehrere Vorteile. Die Verschlüsse sind im Standardsortiment fast ausnahmslos auf Silikon umgestellt. Und auch bei so einem Wein braucht man eine gewisse Menge. Da kann eine Kellerei auch aus verschiedenen Anbaugebieten einen stabilen Geschmack erzeugen. Also ist eine sehr ähnliches Etikett auch gerechtfertigt.

    Viele Grüße
    Thomas Günther

  2. Der Regent von Aldi hat uns früher immer gut geschmeckt. Ein einfacher Wein für zwischendurch. Leider führt Aldi Nord diesen Wein seit längerem nicht mehr. Kann uns jemand sagen ob es diesen Wein noch irgendwo gibt, ober von welchem Winzer er kommt???

    Schöne Grüße aus der Biertstadt
    Lars Engelke

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.