weinverkostungen.de

Öko-Riesling von Kiefer

Ich hatte mir vorgenommen mal etwas im Ökosegment zu verkosten. Bio ist eigentlich häufig eine recht hochwertige Angelegenheit. Durch eine Ertragsreduzierung (höherer Abstand der Rebzeilen und stärkerer Beschnitt) kann die Weinqualität erheblich verbessert werden und der Einsatz von Chemikalien verringert bzw. ganz unterlassen werden. Nun, wie sieht es im etwas günstigeren Preissegment aus? In einem Bioladen, der kürzlich bei mir in der Nähe eröffnet hatte, stand ein Bioland-Riesling aus der Pfalz, der einen interessanten Eindruck machte.

Der Riesling von Kiefer ist wenig rebsortentypisch, könnte fast schön aufgrund der trockenen und spritzigen weiße Beerennote ein Souvignon Blanc sein. Man kann so einige Wildblumen und Kräuter, die zwischen den Reben wachsen, riechen und schmecken. Der typische Rieslinggeschmack steht eher im Hintergrund. Des weiteren ist die erste Nase etwas unerwartet leicht scharf. Gleichzeitig hat der Riesling einen recht kurzen Nachhall. Insgesamt ist es ein sauberer Wein.

Bei dem Preis und auch noch Bio ganz in Ordnung. Aber nicht besonderes oder speziell empfehlenswerter.

Riesling trocken, QbA
Pfalz, Bioland
Erzeuger: Weingut Stephanshof / Kiefer
Inhalt: 0,75
Jahrgang: 2004
Verschluss: Silikonkorken
Einkaufspreis: 4,50 €
Quelle: Bioladen


.

Tags (Schlagworte): ,

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Öko-Riesling von Kiefer

 

Comments are closed.