Zum Inhalt springen

Mit Hendrik Thoma Wein aus Bulgarien entdecken

Bild: Thomas Günther[ProWein 11] Auf der ProWein gab es eine geführte Verkostung von Wein aus Bulgarien. Master Sommelier Hendrik Thoma zeigte auf der ProWein einen Querschnitt dessen was aus diesem neuen EU-Mitglied kommt. Derzeit stehen in Bulgarien 90.000 ha für den Weinbau zur Verfügung. Der Anbau geschied in 5 Regionen (Donauebene, Schwarzmeerküste, Oberthrakische Tiefebene, Struma-Tal und Rosental).

Dort werden internationale Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Syrah, Chardonnay, Gewürztraminer und Sauvignon Blanc angebaut. Daneben existieren zahlreiche autochthone Rebsorten wie Misket, Dimiat oder auch Trazian Mavrud. Bei der geführten Verkostung von Hendrik Thoma war erstaunlich wie verständlich diese Weine auch für den deutschen Markt sind. Besonders der 2008er +359 white Metaphor (bestehend aus Chardonnay, Misket, Traminer und Sauvignon Blanc). Er besticht duch die wohl dosierte Säure und die schöne Mineralik.

Bild: Thomas GüntherGanz schön fand ich trotz der Kraft den Pinot Noir von Edorado Miroglio aus 2006. Nicht ganz mein Ding, aber durchaus interessant war ein Dessertwein aus Merlot des Jahrgangs 1986! Dieser war einem Portwein nicht unähnlich. Geruchlich standen Rumkirschen im Zentrum. Der Nachhall war komplex, wenn auch aus meiner Sicht etwas stohig. Auf dieser Veranstalltung mit Hendrik Thomas konnte man Wein aus Bulgarien entdecken und dabei so manche Schublade geschlossen halten.

Schlagwörter: