Zum Inhalt springen

Mosel: Erste Aussichten auf den Riesling-Jahrgang 2009

Es ist sicherlich etwas früh um mit einer Beurteilung eines Jahrgangs zu beginnen. Doch haben wir einige Winzer an Mosel, Saar und Ruwer gefragt, wie sie die Qualität der derzeit in Ernte befindlichen Riesling-Trauben bewerten und was bislang vom Jahrgang erwartet werden kann. Was die Qualität der Rieslinge aus der jetzigen Lese betrifft, so herrscht an der Mosel allerorten ein positives Urteil.

Jungwinzer Matthias Meierer sagte uns: der “Jahrgang 2009 sieht sehr gut aus, sehr reife Trauben, hohe Mostgewichte und trotzdem noch knackige Säure. … wenn es jetzt kühl und trocken bleibt, dann geht es in Richtung 2007”. Die Säure wird wahrscheinlich nicht sehr intensiv werden. Doch noch ist nicht alles sicher. Beim Weingut Kallfelz verweist man auf das Risiko des Wetters:

“Bei einem günstigen, stabilen Witterungsverlauf, d.h. nicht zu warm und vorallem trocken, sind besondere Qualitäten mit feiner Aromaausprägung und intensiver Mineralität zu erwarten. Der Wetterverlauf ist auch wichtig, um in Toplagen selektiv vorgehen zu können.”

Bei Johann Peter Mertes aus Kanzem an der Saar sind die Erwartungen an die Rieslinge des Jahrgangs 2009 ebenso sehr hoch: “Insgesamt erwarte ich ein Spitzenjahr in allen Qualitätsstufen und Geschmacksrichtungen”. Dem kann Reinhard Löwenstein aus Winningen an der Mosel nur beipflichten: “Es klingt nach Marketing aber es stimmt: Es sieht schon wieder toll aus”. Hoffen wir, dass er damit recht behält und das Wetter in den kommenden Wochen seinen Betrag dazu leistet.

Schlagwörter:

2 Gedanken zu „Mosel: Erste Aussichten auf den Riesling-Jahrgang 2009“

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.