Zum Inhalt springen

Riesling-Lese an der Mosel beginnt

An Mosel, Saar und Ruwer beginnt dieser Tage in vielen Weingütern die Riesling-Lese. Im Weingut Heymann-Löwenstein wird genauso wie im Weingut Knebel bereits seit letzter Woche Mittwoch gelesen. Das Weingut Kallfelz startete ebenso wie der Eitelsbacher Karthäuserhof an der Ruwer Anfang dieser Woche mit der Riesling-Lese. Auch an der Saar ist im Weingut Johann Peter Mertes gestern mit der Vorlese begonnen worden. Reimund Prüm vom Weingut S.A. Prüm wird auch in den kommenden Tagen beginnen, sieht es aber entspannt: “Es eilt ja nicht, momentan wenigstens noch nicht. Unsere Weinberge und somit die Trauben sind gesund”. Die Hauptlese wird in vielen Weingütern ab Mitte dieser Woche oder am Anfang der nächsten Woche beginnen.

Viele Winzer erwarten mit dem Jahrgang 2009 – nach den teilweisen Ausfällen in 2008 – ein breiteres Spektrum an Rieslingen. Beim Weingut Kallfelz sieht man “bedingt durch eine lange Vegetationsphase, und einem dadurch frühen Austrieb, ist Potential für gute Weinqualitäten vorhanden”. Matthias Meierer vom Weingut Klaus Meierer hofft auf gute Beerenauslesen oder Trockenbeerenauslesen. Beim Weingut Heymann-Löwenstein ist man gerade dabei Trockenbeeren aus dem Uhlen zu sortieren.

Optimismus herrscht auch an der Saar bei Johann Peter Mertes: “Gerade in den Steillagen von Ockfen und Saarburg kann bei stabiler Witterung die leicht einsetzende Botrytis zu sehr hohen Prädikaten führen, was letztes Jahr nicht der Fall war.” Einiges wird noch an den Lesebedingungen in den nächsten Wochen hängen. Die Erwartungen an hohe Qualität der Rieslinge des Jahrgangs 2009 aus dem Anbaugebiet Mosel sind gegeben. Was jedoch die geerntete Menge betrifft, so soll sie nach Vorhersagen unter dem langjährigen Durchschnitt liegen.

Wird mit ersten Aussichten auf den Riesling-Jahrgang 2009 hier fortgesetzt…

Schlagwörter: