Zum Inhalt springen

Biosupermarkt

Was sind Lohas?

Foto: Thomas GüntherEin Begriff macht in letzter Zeit die Runde: Lohas. Doch was sind Lohas? Es handelt sich um eine Abkürzung für “Lifesyle of Health aus Sustainability”. Es geht den Lohas also um einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil. An einigen Stellen wird auch schon von den “Luxus-Ökos” gesprochen. Dies hat auch eine gewisse Berechtigung. So kann die Basis von Lohas in der Öko-Bewegung der 80er bis Mitte der 90er Jahre gesehen werden. Damals waren wesentliche Bestandteile der Bioladen, eine gewisse Konsum- und Wirtschaftskritik und natürlich ein bestimmter Modestil, der von Schlabberpulli, ungebleichter Leinenhose und Jutesack geprägt war. Wobei der Jutesack eher Stereotyp als Praxis war.Weiterlesen »Was sind Lohas?

Basic und Lidl

Foto: Thomas GüntherVor einem Jahrzehnt sah der Bio-Lebensmittelhandel noch anders aus. Es gab fast nur kleine Bioläden, die von den Besitzern selbst geführt wurden. Dann gab es erste Bio-Supermärkte. Da ist z.B. SuperBioMarkt gegründet in Münster, die BioCompany mit Schwerpunkt in Berlin und eben Basic mit Sitz in München. Zu Beginn wurde es vor allem den Bioläden in den Ballungszentren mulmig. Reihenweise stellten sie den Betrieb ein. Der Anfang der Bio-Supermärkte bestand in einem Verdrängungswettbewerb, der dem bei den Tante-Emma-Läden ähnlich war. Doch das Wachstum der Bio-Supermärkte ging in der darauf folgenden Zeit weit darüber hinaus. In der Bundesrepublik wurde 2006 mit Bio-Produkten ein Umsatz von rund 4,6 Milliarden Euro gemacht.Weiterlesen »Basic und Lidl