Zum Inhalt springen

Chablis

Petit Chablis bis Grand Cru: Mehr als nur ein Fischbegleiter?

Petit Chablis bis Grand Cru: Mehr als nur ein Fischbegleiter?Wir reisen jetzt einmal ins Burgund. Genauer in das Gebiet Chablis. Es handelt sich allerdings um eine Reise mit dem Finger auf der Landkarte. Mit im Gepäck: Vier Weine aus dem Anbaugebiet. Diese habe ich nebst Höhenprofilkarte dankenswerter Weise vom Marketing für die Weine aus dem Chablis erhalten. Dabei hat diese Region eine Imageverbesserung in Deutschland eigentlich gar nicht nötig. Preiserhöhungen in den vergangenen Jahren sind nur ein Indiz für die ungebrochene Beliebtheit des Chablis hierzulande. Häufig gilt er als Essensbegleiter für Fisch- und Schalentiere. Ihn darauf zu begrenzen wird einigen Weinen der Region nicht gerecht. Interessant ist es die Vielfalt dieses Bereichs im Burgund und die Abstufungen zwischen Petit Chablis, Chablis, Premier Crus und Grand Cru zu betrachten.Weiterlesen »Petit Chablis bis Grand Cru: Mehr als nur ein Fischbegleiter?

Chateauneuf du Pape, Chablis, Cremant und St.Emilion bei Aldi

Foto: Thomas GüntherAb morgen gibt es bei Aldi wieder etwas höherpreisige Weine. Diesmal handelt es sich um Aldi-Nord. Dort wird ein 2006er Chateauneuf du Pape AOC, ein 2006er Chablis Primer Cru AC, ein Cremant de Loire AC Brut und ein 2004er oder 2005er St.Emilion Grand Cru anbeboten. Der 2006er Chateauneuf du Pape AOC trägt die Zusatzbezeichnung Le Cellier des Princes und soll 9,99 Euro kosten. Der 2006er Chablis Primer Cru AC wird als L Esacape bezeichnet und wird mit 8,49 Euro veranschlagt. Für den Cremant de Loire AC Brut von Jean Sablenay verlangt Aldi 5,99.Weiterlesen »Chateauneuf du Pape, Chablis, Cremant und St.Emilion bei Aldi

Louis Merle Chablis

Louis Merle ChablisJetzt gibt es einen Chablis von Louis Merle. Die Appellation Chablis ist bekannt für hochwertige weiße Weine, die gut zu Meeresfrüchten, Schalentieren und Austern passen. Die verwendete Rebsorte ist ausschließlich Chardonnay. Die Böden auf denen der Chablis wächst sind geprägt von Muschelkalk. Dieser Wein hat einen angenehmen und dezent-fruchtigen Geruch. Er ist sehr mineralisch, fein strukturiert und hat gar nichts mit den überbordenden Übersee-Chardonnays gemein. Es handelt sich um einen wirklich lohnenswerten Chablis in der mittleren Preisklasse.Weiterlesen »Louis Merle Chablis