Zum Inhalt springen

Google

Weinblogs: Keine Angst vor Mr. PageRank

Bild: Thomas GüntherGoogle berechnet in der Regel viermal im Jahr einen neuen sichtbaren PageRank. Da das letzte Update ausgefallen war, wurde dieses PageRank-Update mit Hochspannung erwartet. Vor drei Wochen begann Google damit einige Seiten stark abzuwerten. Bei dem Onlineangebot der Zeitschrift DIE ZEIT wurden beispielsweise 2 Punkte abgezogen. Auch einige Blogs waren davon betroffen (z.B. basic-thinking). Schnell wurde darüber spekuliert, ob dies mit einem Linkverkauf der jeweiligen Seiten zusammen hängt. Die Vermutung war, dass Google (selbst einer der größten Linkverkäufer im Netz) sich dadurch seiner Konkurrenten entledigen wollte. Doch dies sind alles nur Vermutungen. Eine offizielle Stellungnahme des Suchmaschinenbetreibers gab es nicht. Dafür aber reichlich Aufregung bei den Linkvermittlern. Da wurden hastig Buchungen storniert und Verträge gekündigt. In diesem Sinne hätte Google sein Ziel erreicht.Weiterlesen »Weinblogs: Keine Angst vor Mr. PageRank

Riesling-Trends Update

Bild:  googleEigentlich sollte die Serie zu den Google-Trends enden. Inspiriert durch eine Abfrage von Mario Scheuermann im Drinktank zum Suchverhalten von Riesling bei Google und dem erstaunlichem Ergebnis, dass der Riesling bei den Suchanfragen nicht zu boomen scheint, habe ich mir noch mal das Tool vorgenommen und etwas damit gespielt. Dabei sind die hier vorgetragenen Ergebnisse und eine kleine Einlassung über die Entwicklungen und der Umgang mit Trends im Journalismus (hier nachzulesen) zustande gekommen. Ein kleiner Riesling Trend ist jedoch absehbar. Wenn man die Suche auf us-amerikanische User einschränkt, ist ein leichter Anstieg zu verzeichnen (Bild oben). Gerade der US-Markt ist für den deutschen Riesling sehr wichtig. Zwar ist der Ausschlag zu Weihnachten 2006 nicht so hoch, es zählt jedoch die Fläche unter der Kurve und ich meine zu sehen, dass diese im vierten Quartal 2005 nicht größer ist als im vierten Quartal 2006.Weiterlesen »Riesling-Trends Update

#4 Trends Bordeaux Medoc

Bild:  googleEigentlich geht es hierbei darum, aufzuspüren wie sich das Interesse von Weinen aus Bordeaux über das Jahr verteilt. Da die Suche bei Google-Trends mit dem Suchbegriff Bordeaux kein sinnvolles Ergebnis liefert (diese Wort hat eine zu starke Bedeutung über die Weinwelt hinaus) wurde als Ersatz „Medoc“ gewählt. Drei Erkenntnisse können aus der Trendkurve gewonnen werden. Einerseits ist das Interesse an den Weinen aus Bordeaux im Jahresverlauf sehr stabil. Es gibt keine Einbrüche in der Sommer- und Urlaubszeit.Weiterlesen »#4 Trends Bordeaux Medoc

#1 Google-Trends und Wein

Bild:  google Es gibt drei grundsätzliche Einstellungen gegenüber Trends. Entweder man jagt ihnen hinterher, man setzt oder verstärkt sie oder die Trends sind einem vollkommen egal und man macht einfach sein Ding. Google (die meistbenutzte Suchmaschine aus Silicon-Vally) hat zur Beobachtung von Trends ein neues Feature entwickelt. Dies misst die Häufigkeit bestimmter Suchanfragen im zeitlichen Verlauf. Das kann sehr aufschlussreich sein. Eine Grenze liegt aber in der Tatsache, dass derzeit erst wenige deutschsprachige Begriffe mit dem Tool erfasst sind.Weiterlesen »#1 Google-Trends und Wein

Rieslingmonster

Rieslingmonster? Was soll das, wir man sich fragen. Aber in letzter Zeit hat der Contentklau wieder enorm zugenommen. Hier soll eine Methode für Blogger demonstriert werden, wie eine Form des Contentklaus erkannt werden kann. Dies ist bekanntlich der erste Schritt um ihn zu beseitigen. Diese Form des Contentklaus basiert darauf, den RSS-Feed eines Blogs auszulesen. Die dadurch gewonnenen Inhalte werden dann auf einer anderen Seite neu veröffentlicht und mit Werbung angereichert. Die Werbung, bzw. die dadurch zu erzielenden Einnahmen, stellen das Motiv des Contentdiebs dar. Jedoch braucht er Inhalte, Wenn eine Seite lediglich aus Werbung besteht, ginbt das wenig Anreize für Leser. Darum klaut er diese von einer anderen Seite.Weiterlesen »Rieslingmonster