weinverkostungen.de

Neil Beckett: 1001 Weine die Sie probieren sollten, bevor das Leben vorbei ist

Sonntag, 1. März 2009

Eines vorweg: Das neue Buch „1001 Weine die Sie probieren sollten, bevor das Leben vorbei ist“ herausgegeben von Neil Beckett stellt den Leser vor eine große Aufgabe. In ihm finden sich untergliedert in Schaumwein, Weißwein, Rotwein und Likörwein auf 960 Seiten Beschreibungen von aktuellen und historischen Weinen. Die Texte stammen von 34 international tätigen Vorkostern und Weinjournalisten wie z.B. die in Deutschland recht bekannten Joel B. Payne und Frank Kämmer. [mehr…]

J.L. Wolf Wachenheimer Belz vs. Deidesheimer Herrgottsacker Spätlese trocken

Sonntag, 8. Februar 2009

Mal wieder lasse ich zwei Rieslinge gegeneinander antreten. Sie stammen beide vom Weingut J.L. Wolf in der Pfalz. Beide sind aus dem Jahr 2005 und trockene Spätlesen. Das Weingut J.L. Wolf wurde 1996 von Ernst Loosen vom Weingut Dr. Loosen an der Mosel übernommen. Bedeutend ist die Villa Wolf. Diese Landvilla im italienischem Stil wurde 1843 gebaut. Das Weingut J.L. Wolf bewirtschaftet einige der presigeträchtigsten Lagen in der Pfalz. Die Lage Wachenheimer Belz (geprägt von Kalkstein) ist recht klein und nicht sehr berühmt. Der Deidesheimer Herrgottsacker (vorwiegend lehmiger Sand) hingegen ist mit 110 ha realtiv groß und gilt als gute Lage. [mehr…]

100 Prozent Wein?

Samstag, 29. November 2008

Wie schon in zahlreichen Beiträgen in anderen Blogs zu lesen ist, startete gestern die neue Weinsendung 100 Prozent Wein auf dem Nachrichtensender n-tv. Dort muss offensichtlich mal wieder Sendezeit gefüllt werden und da kann man bestimmt ein seichtes Weinmagazin platzieren. Die erste Sendung beschäftigte sich mit dem deutschen Weinbaugebiet Mosel. Hierbei wurden vier weinerzeugende Betriebe vorgestellt und einige Themen der Weinproduktion angeschnitten. Das waren die Weingüter Dr. Loosen, St. Urbans-Hof, Margaretenhof und die Kellerei Peter Mertens. Weine der ersten beiden Weingüter werden auch bei Hawesko – dem Sponsor der Sendung – verkauft. [mehr…]

Dr. Loosen Erdener Treppchen Spätlese

Samstag, 22. März 2008

Dr. Loosen ist für hervorragende Rieslinge bekannt. Dies gilt für den trockenen sowie auch den süßen Bereich. Hier nun ist ein Riesling Spätlese mit höherer Restsüße in der Verkostung. Er stammt aus der recht bekannten Lage Erdener Treppchen. Der Lagenname entstand durch die vor Jahrhunderten angelegen Steintreppen im Weinberg. Der Boden ist von rotem Schiefer geprägt. Dieser Riesling ist genial cremig. Die opulente Frucht erinnert an einen Multivitaminsaft mit großem Anteil Maracuja und Aprikose. Dabei ist er aber nicht brachial, sondern zeigt auch eine mineralische Filigranität. Die Länge ist sehr gut. Genial sind auch die 7% Alkohol bei diesem Riesling. Den Wein sollte man in einigen Jahren noch mal verkosten. [mehr…]

Dr. Loosen Blauschiefer Riesling trocken

Sonntag, 24. September 2006

Wieder mal ein Wein, der seine äußere Anziehungskraft aus dem Preis gewinnt. Nein, nicht aus dem Verkaufspreis, dieser lag in erwartbarer Region, sondern daraus, dass das Weinmagazin Decanter der Winzer Ernst Loosen zum “Mann des Jahres 2005” gewählt hat. Da werde ich mal schauen was dieser Mensch in dem Jahr in die Flasche bekommen hat, oder ob er nur mit dem Feiern der Ehrung beschäftigt war. Vielleicht noch einige Eckdaten zum Weingut. Dr. Loosen (Titel stammt vom Vater aus den 50er Jahren; Dr. jur.) haben ca. 12 ha Rieslingreben (100%). Diese sind durchschnittlich 60 Jahre alt und zu 98% wurzelecht. [mehr…]