Zum Inhalt springen

Proschwitz

Weingut Schloss Proschwitz Surprise 2010

Weingut Schloss Proschwitz Surprise 2010Surprise, Surprise. Der Weinjahrgang 2010 kann in vielerlei Hinsicht als recht überraschend gelten. Eines war mit der Ernte klar: Die Mengen sind gering. Vorschnell wurde von einem schlechten Jahrgang geschrieben. Und dann kamen mehr und mehr positive Überraschungen. Zugleich gab es in einigen Regionen Probleme mit der Reife der Trauben. So schauen wir mal nach Sachsen zum Weingut Schloss Proschwitz. Hier hat man im Jahr 2010 das Cuvee Surprise gefüllt.Weiterlesen »Weingut Schloss Proschwitz Surprise 2010

Gründung des VDP Sachsen-Saale-Unstrut

Gründung VDP Sachsen-Saale-UnstrutAm 26. November 2010 – exakt 100 Jahre nach der Konstituierung des „Verbandes Deutscher Naturweinversteigerer“, des Vorgängerverbands der heutigen „VDP Prädikatsweingüter“, wurde in einem festlichen Gründungsakt auf Schloss Proschwitz der jüngste und letzte Regionalverband der Prädikatsweingüter mit dem Namen „VDP-Sachsen-Saale-Unstrut“ gegründet.Weiterlesen »Gründung des VDP Sachsen-Saale-Unstrut

Schloss Proschwitz Weissburgunder Kabinett trocken

Nach dem Müller-Thurgau vom Weingut Martin Schwarz ist der Weissburgunder Kabinett trocken vom Schloss Proschwitz der zweite Wein den ich von meiner kleinen Recherchereise aus dem Weinbaugebiet Sachsen mitgebracht habe. Der Müller-Thurgau hat mich enorm begeistert. Mal schauen, was der Weissburgunder Kabinett trocken aus dem Jahr 2007 vom Schloss Proschwitz kann. Im Glas ist ein ganz leichtes Moussieren zu beobachten. In der Nase ist ein frischer Geruch mit floralen und holzigen Aspekten. Am Gaumen wirkt der Wein erdig. Im Nachhall ist Holz mit nussiger Frucht. Der Nachhall bleibt etwas bestehen. Der Weissburgunder Kabinett trocken vom Schloss Proschwitz ist so weit ganz in Ordnung. Als Wein durchaus schmackhaft. Jedoch ist bei dem Preis von 13 Euro durchaus ein Solidaritätszuschlag für die schwierigen Anbaubedingungen in Sachsen enthalten.Weiterlesen »Schloss Proschwitz Weissburgunder Kabinett trocken

Meine Spitzenweine auf der GutsWein 2008

Die GutsWein des VDP in Berlin ist nun beendet. In folgenden Beiträgen möchte ich über die Präsentation einiger Anbaugebiete berichten. Dabei wurden von mir hauptsächlich die Großen/Ersten Gewächse verkostet. Jedoch reichte die Zeit und meine Aufmerksamkeit nicht aus, um alle diese Spitzenweine zu verkosten; bzw. zu erkennen, ob es sich tatsächlich aus meiner Sicht um Spitzenweine handelt. Die Rotweine wurden dabei vollkommen ausgespart. Ich werde in den Beiträgen nicht nur einzelne Weine beschreiben, sondern auch über verschiedene Facetten des Ereignisses GutsWein berichten.Weiterlesen »Meine Spitzenweine auf der GutsWein 2008